Galaxy Note 10 Plus: Versteckt Samsung etwas auf diesem Bild?

Nicht meins18
Vom Kopfhöreranschluss müsst ihr euch beim Galaxy Note 10 Plus wohl verabschieden (Bild: Note 8)
Vom Kopfhöreranschluss müsst ihr euch beim Galaxy Note 10 Plus wohl verabschieden (Bild: Note 8)(© 2019 CURVED)

Mit dem Galaxy Note 10 (Plus) führt Samsung offenbar eine große Änderung in die Smartphone-Reihe ein. Mehreren Hinweisen zufolge fällt ein Anschluss weg. Nicht allen von euch dürfte das gefallen – und das weiß der Hersteller wohl auch selbst, wie ein mutmaßliches Pressefoto andeutet.

Mittlerweile sind fast alle Details zum Samsung Galaxy Note 10 und Note 10 Plus ins Netz gelangt. Darunter auch einige Pressefotos. Auf einem davon präsentiert sich das größere der beiden Smartphones allerdings ganz anders als das Note 9: Die Oberseite ist zu uns gerichtet, die Unterseite zeigt Samsung auf dem Bild allerdings nicht. Ihr könnt euch das Bild im Tweet weiter unten im Text ansehen.

Aufmerksamkeit auf andere Dinge lenken

Während das Galaxy Note 9 auf vergleichbaren Werbefotos also die eigene Unterseite und somit alle Anschlüsse präsentiert, hat sich das beim kommenden Modell also wohl geändert. Schämt sich Samsung etwa für eine Design-Entscheidung? Gerüchten zufolge hat das Unternehmen beim Galaxy Note 10 und Galaxy Note 10 Plus den Kopfhöreranschluss  weggelassen. Dies könnte der Grund für die neue Perspektive sein.

Der Wegfall des Kopfhöreranschlusses könnte für viele Diskussionen sorgen. Immerhin ist Samsung bislang einer der letzten Hersteller gewesen, der einen entsprechenden Port in seinen Flaggschiffen verbaut hat. Das Samsung Galaxy S10 verfügt beispielsweise noch über einen 3,5-mm-Klinkenanschluss. Es wäre demnach nur verständlich, wenn Samsung auf offiziellen Bildern den Fokus nicht direkt auf diese Änderung lenken will.

Adapter inklusive?

WinFuture zufolge soll Samsung das Galaxy Note 10 aber mit einem USB-C-Adapter ausliefern, über den ihr eure klassischen Kopfhörer anschließen könnt. Da viele Gerüchte bislang auf den fehlenden Anschluss hingedeutet haben, entsprechen die Informationen sehr wahrscheinlich der Wirklichkeit. Samsungs Entscheidung dürfte sich dementsprechend auch auf noch kommende Top-Smartphones auswirken. Wir gehen davon aus, dass auch das Galaxy S11 ohne Kopfhöreranschluss erscheint.

Dennoch gibt es viele Gründe, wieso ihr euch auf das Samsung Galaxy Note 10 (Plus) freuen solltet. Offenbar hat das große Modell einen Bildschirm, der fast 6,8 Zoll in der Diagonale misst. Da der Rand um das Display herum sehr schmal sein soll, ist das Handy aber wohl ähnlich groß wie das Note 9. Die Frontkamera sei in einem kleinen Loch untergebracht, das sich mittig am oberen Screen-Rand befindet.

Als Antrieb dient wohl der Exynos 9825. Damit dürfte das Smartphone noch schneller und energieeffizienter als das Galaxy S10 sein. Außerdem könnt ihr das Galaxy Note 10 anscheinend sehr schnell aufladen – aber offenbar nicht ohne Extra-Zubehör. All diese Gerüchte bestätigt (oder dementiert) Samsung schon in Kürze: Am 7. August 2019 erfolgt die offizielle Enthüllung. Vermutlich bekommen wir an diesem Tag auch die Galaxy Watch Active 2 zu sehen, die über eine digitale Lünette verfügen soll.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 10: Samsung verteilt Update schnel­ler als Google
Christoph Lübben
UPDATEDas Galaxy Note 10 erhält das Sicherheitsupdate für Januar – noch vor dem Google Pixel
Schneller als Google: Das Samsung Galaxy Note 10 erhält in den ersten Regionen ein neues Sicherheitsupdate. Doch was bringt es mit?
Alle Specs des Galaxy Note 10 Lite: Es gibt Über­ra­schun­gen
Lars Wertgen
Das Lite-Modell hat gegenüber dem Galaxy Note 10 (Foto) offenbar Vor- und Nachteile
Samsung hat das Galaxy Note 10 Lite noch nicht vorgestellt. Wenn ein Leak stimmt, kennen wir aber bereits alle Spezifikationen.
Das Samsung Galaxy Note 10 Lite in all seiner Pracht
Lars Wertgen
Das Samsung Note 10 bekommt bald ein Geschwisterchen
Bisher haben wir wenig Handfestes zum Galaxy Note 10 Lite gesehen. Nun sind offenbar Pressefotos aufgetaucht, auf denen das Gerät abgebildet ist.