Samsung Galaxy S10 Lite und Galaxy Note 10 Lite sind offiziell

Her damit6
Das Samsung Galaxy S10 Lite bietet euch eine Triple-Kamera und dürfte viel Leistung besitzen
Das Samsung Galaxy S10 Lite bietet euch eine Triple-Kamera und dürfte viel Leistung besitzen(© 2020 Samsung)

Überraschung! Ganz ohne Vorwarnung hat Samsung am Freitagnachmittag eine Pressemitteilung verschickt. Und zum Glück sind wir noch nicht im Wochenende: Das Samsung Galaxy S10 Lite und Galaxy Note 10 Lite sind nun offiziell. Die Smartphones versprechen viel Kamera und eine lange Akkulaufzeit für wenig Geld.

Beginnen wir mit dem Galaxy S10 Lite: Optisch handelt es sich hierbei um eine Kreuzung aus dem Galaxy S10e und dem Galaxy Note 10. Das AMOLED-Displays fällt flach aus und biegt sich nicht um die Seiten, wie es bei den Premium-Modellen der Fall ist. Das Kamera-Loch (32 MP Frontkamera) im Bildschirm befindet sich oben in der Mitte. Mit einer Diagonale von 6,7 Zoll fällt das Display sogar größer als der Screen des Galaxy S10 Plus aus. Für genügend Bildschärfe sorgt eine Auflösung in Full HD Plus, was aber unter der maximalen QHD-Plus-Auflösung von S10 und Note 10 liegt.

Galaxy S10 Lite: Günstig mit Top-Chipsatz?

Das Galaxy S10 Lite kann auf gleich 8 GB RAM zurückgreifen und verfügt über 128 GB internen Speicher. Zum Prozessor macht Samsung selbst nur wenig Angaben: Es ist von einem Octa-Core-Chipsatz die Rede, der im 7-Nanometer-Verfahren hergestellt wurde. PhoneArena behauptet allerdings, dass sich hinter dieser Bezeichnung der Snapdragon 855 verbirgt – Qualcomms Top-Chip aus 2019, der später im Jahr auch als Plus-Variante erschien.

Auf der Rückseite erwartet euch eine Triple-Kamera. Die Hauptlinse (Weitwinkel) löst mit 48 MP auf und verfügt über eine Bildstabilisierung, die für scharfe Fotos trotz kleineren Wacklern sorgt. Außerdem könnt ihr euch auf ein Ultra-Weitwinkel-Objektiv freuen, das mit 12 MP auflöst. Zuletzt ist eine Makro-Linse mit 5 MP an Bord, die sich für Großaufnahmen eignet.

S10 Lite und Note 10 Lite verfügben beide über einen Akku mit einer Kapazität von 4500 mAh. Samsung verspricht eine lange Akkulaufzeit, doch ihr solltet bedenken, dass iin den beiden Lite-Modellen Riesen-Displays verbaut ist – und die dürften viel Energie benötigen. Wir gehen daher davon aus, dass ihr die Handys nach spätestens 1,5 Tagen wieder aufladen müsst. Eine Schnellladefunktion ist vorhanden. Ob die Mittelklasse-Smartphones aber auch kabelloses Aufladen unterstützen, geht aus der Pressemitteilung nicht hervor. Ebenso wissen wir nicht, ob die Handys Stereo-Sound bieten.

Das Galaxy Note 10 Lite (Bild) hat im Gegensatz zum bereits erhältlichen Note 10 ein flaches Display.(© 2020 Samsung)

Galaxy Note 10 Lite: S Pen zum Mittelklassepreis

Das Galaxy Note 10 Lite sieht dem Galaxy S10 Lite sehr ähnlich und besitzt fast die gleichen Maße. Es setzt ebenfalls auf ein flaches AMOLED-Display, das nahezu die gesamte Vorderseite einnimmt. Das Kamera-Loch (32 MP Frontkamera) ist mittig platziert. Der 6,7-Zoll-Bildschirm löst ebenso in Full HD Plus auf. Der erste große Unterschied zum S10 Lite dürfte daher der S Pen sein – der für die Note-Reihe typische Eingabestift.

Samsung zufolge setzt das Note 10 Lite auf einen Octa-Core-Chip, der im 7-Nanometer-Verfahren hergestellt wurde. PhoneArena will auch hier mehr Details kennen: Es soll sich um einen Exynos 9810 handeln – ein Top-Chipsatz von Samsung, der allerdings aus dem Jahr 2018 stammt und erstmals im Galaxy S9 verbaut wurde. Das Galaxy Note 10 Lite bringt zusätzlich 6 GB Arbeitsspeicher und 128 GB Speicherplatz mit. Die etwas bessere Hardware besitzt demnach das Galaxy S10 Lite.

Das Samsung Galaxy Note 10 Lite verfügt über eine Triple-Kamera. Das Weitwinkel-Objektiv löst mit 12 MP auf und bietet eine Bildstabilisierung. Die Ultra-Weitwinkel-Linse ist offenbar identisch zu der des Galaxy S10 Lite und setzt auf 12 MP. Zusätzlich ist ein Tele-Zoom verbaut, der mit 12 MP auflöst.

Preise und Verfügbarkeiten: Ein guter Deal?

Mit den beiden Smartphones will Samsung die wichtigsten Features der Premium-Handys zu einem günstigeren Preis anbieten. So kostet das Galaxy S10 Lite zum Marktstart 649 Euro und ist in den Farben Prism White, Prism Black und Prism Blue verfügbar. Das Galaxy Note 10 Lite kommt zum Preis von 599 Euro in den Handel und ist in Aura Glow, Aura Black und Aura Red erhältlich. Der Release der beiden Smartphones erfolgt noch im ersten Quartal 2020.

Wie gut die beiden Geräte tatsächlich sind, erfahrt ihr dann spätestens in den CURVED-Testberichten. Und dann müssen sich die beiden Mittelklasse-Modelle auch mit ihren großen Flaggschiff-Brüdern messen. Die Preise für das Galaxy S10 und Galaxy Note 10 sind nämlich seit deren Veröffentlichung gefallen – somit sind die Premium-Handys auf dem freien Markt zu einem ähnlichen Preis wie ihre neuen Lite-Ableger erhältlich.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S20: Update killt den nächs­ten nervi­gen Kamera-Bug
Michael Keller
Die Galaxy-S20-Serie erhält ein Kamera-Update
Samsung rollt ein Update für das Galaxy S20 aus. Die Aktualisierung adressiert einen Kamera-Bug, der den Autofokus betrifft.
Galaxy Note 20 Leak gibt erste Hinweise auf das neue Design
Claudia Krüger
Der Nachfolger des Galaxy Note 10 könnte dem S20 Ultra sehr ähnlich sein.
Könnte das Galaxy Note 20 dem Galaxy S20 Ultra ähneln? Ein Twitter-Leak gewährt uns erste Einblicke.
So schlägt sich das Galaxy S20 Ultra gegen eine Spie­gel­re­flex­ka­mera
Michael Keller
Das Samsung Galaxy S20 Ultra bietet euch eine hervorragende Smartphone-Kamera
Braucht ihr heutzutage noch eine Spiegelreflexkamera? Mit dem Samsung Galaxy S20 Ultra habt ihr zumindest eine handliche Alternative.