Bestellhotline: 0800-0210021

Samsung Galaxy S22: Könnte dieses neue Design es noch besser machen?

Galaxy S21 Ultra Samsung Logo
Galaxy S22 Ultra: Konzept-Bilder zeigen ein spannendes Design (© 2021 CURVED )

Samsungs große August-Event ist vorbei und alle Augen richten sich erneut auf das kommende Galaxy-S-Flaggschiff des Herstellers. In einem Render-Video zeigt uns ein bekannter Designer nun, wie er sich das kommende Flaggschiff vorstellt und wie das Samsung Galaxy S22 in bewegten Bildern aussehen könnte.

Erst vor Kurzem hat Samsung unter anderem das Galaxy Z Fold 3 und Z Flip 3 vorgestellt und damit die letzten großen Flaggschiffe der Marke in diesem Jahr präsentiert. Lediglich das oft geleakte Galaxy S21 FE hält Samsung noch in der Hinterhand. Es ist also Zeit, die Aufmerksamkeit auf das im 1. Quartal 2022 erwartete Galaxy S22 zu richten. Ein durch die Zusammenarbeit zwischen dem Portal LetsGoDigital und Designer Concept Creator entstandener Konzept-Entwurf liefert einen erneuten Denkanstoß, wie das Design des nächsten Flaggschiffs aus Südkorea noch besser werden könnte.

Unsere Empfehlung

Anzeige
PS 5 mit EXTRA Controller & FIFA22 Weiß Frontansicht 1
Sony Playstation 5
+ o2 Free M 20 GB
+ 2ter Controller & FIFA22
  • 100 € Wechselbonus!(erfolgreiche Rufnummernmitnahme erforderlich*)
  • Flüssiges Gameplay mit 120 Hz(Bis zu 120 Bilder pro Sekunde)
  • 20 GB LTE & 5G Datenvolumen (mit bis zu 300 MBit/s)
mtl./24Monate: 
49,99
einmalig: 
1,00 €
zum Shop

Galaxy S22 Ultra mit breitem Kamera-Element ohne Wackeln?

Ein früheres Konzept orientierte sich an den Gerüchten über einen riesigen 200-MP-Hauptkamerasensor und passte das Design entsprechend an. Mittlerweile ist es hingegen wahrscheinlicher, dass Samsung bei der S22-Serie eine andere Kamera-Strategie ohne noch größeren Sensor verfolgen wird. Diese Änderungen zeigen sich auch in den neuen Render-Bildern und dem Video von Concept Creator (Jermaine Smit).

Statt eines seitlichen Kamera-Elements mit einer riesigen Linse zieht sich der "Kamera-Hügel" auf der Rückseite komplett über das obere Drittel des Galaxy S22. Hier scheint man sich etwas am Xiaomis Mi 11 Ultra orientiert zu haben. Allerdings fließt der Hügel, wie auch schon beim aktuellen S21, in den Rahmen des Smartphones über. Ein großer Vorteil dieses Designs? Das durchgehende Element würde nerviges Wackeln auf dem Tisch verhindern, wenn es mit der Kamera nach unten auf einer planen Oberfläche liegt. Dafür wirkt die Fläche rechts von den drei gleichgroßen Linsen unserer Meinung nach etwas leer. Natürlich könnte man hier im Ultra-Modell ein Display wie das des Galaxy Z Flip 3 einbauen.

Samsung Galaxy S22 Ultra Rückseite Konzept
Samsung Galaxy S22 Ultra: Vorstellungen eines Designers (© 2021 LetsGoDigital / Concept Creator (Jermaine Smit) )

Ob Samsung so gewagt sein wird, bleibt abzuwarten. Zumindest beim günstigeren Galaxy S22 und S22 Plus wird man sich wahrscheinlich eher zurückhalten. Auf der Frontseite sehen wir ein randloses Display ohne Selfie-Kamera, was für eine Kamera unter dem Display sprechen würde. Gerüchte und größere Leaks zum Galaxy S22 scheinen sich aber eher von einer solchen Lösung zu entfernen.

Rückkehr zum Kopfhöreranschluss und SD-Karten-Slot?

Zwei weitere Punkte, die Concept Creator im Render-Video unter dem Motto "This is how we want it" aufgreift, sind der beliebte 3,5-mm-Kopfhöreranschluss und ein Einschub für microSD-Karten. Sogar ein Netzteil liegt der Konzept-Version des Galaxy S22 bei. Dass Samsung eine 180-Grad-Wende vollzieht und diese Features wiederbelebt, ist unserer Meinung nach allerdings sehr unwahrscheinlich. Auch von der Ladegerät-losen Strategie wird man sehr sicher nicht sofort wieder abrücken. Selbst das rund 1800 Euro teure Galaxy Z Fold 3 muss ohne ein Netzteil im Lieferumfang auskommen.

Galaxy S20 FE mit Nest Hub Blau Frontansicht 1 Deal
Samsung Galaxy S20 FE
+ BLAU Allnet Plus 13 GB + 2 GB
+ GRATIS Google Nest Hub
mtl./24Monate: 
24,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
Galaxy A32 5G Schwarz Frontansicht 1 Deal
Samsung Galaxy A32 5G
+ BLAU Allnet L 4 GB + 1 GB
mtl./24Monate: 
17,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
Wie findet ihr das? Stimmt ab!

Weitere Artikel zum Thema