Samsung Galaxy S6: Akku ist doch austauschbar

Peinlich !675
Hinter dem gänzenden Rücken des Samsung Galaxy S6 ruht der Akku
Hinter dem gänzenden Rücken des Samsung Galaxy S6 ruht der Akku(© 2015 CURVED)

Für so manchen lag in der Enthüllung von Samsung Galaxy S6 und S6 Edge eine große Enttäuschung in einem kleinen Detail – zu unrecht, wie sich nun zeigt: Der Akku des neuen Top-Smartphones ist nämlich sehr wohl austauschbar, trotz Metallgehäuse und gläserner Rückseite.

Wie das genau funktioniert, zeigt Samsung sogar höchstselbst im offiziellen Handbuch zum Galaxy S6, wie einem findigen Nutzer des Xda-Forums aufgefallen ist. Im allerletzten Abschnitt, hinten im Anhang der Anleitung, findet sich eine bebilderte Beschreibung zum Entfernen des Akkus – witzigerweise unter der Überschrift "Batterie entfernen (nicht-entfernbarer Typ)".

Nur Fachkräfte sollen Samsung Galaxy S6-Akkus tauschen

Bevor die eigentlich Anleitung beginnt, weist Samsung allerdings darauf hin, dass diese ausschließlich für autorisiertes Service-Personal vorgesehen ist. Missachtung führt demnach zum Verlust des Garantieanspruchs. Dementsprechend ist der Prozess selbst auch nicht unbedingt für jedermann gedacht und erfordert neben dem Entfernen der Rückabdeckung und dem Lösen von 13 Schrauben auch das Abheben der Hauptplatine des Galaxy S6.

Ist dies getan, liegt der Akku schließlich frei und kann nach dem Abstöpseln seines Anschlusses herausgenommen und bei Bedarf durch einen neuen ersetzt werden. Wem die Angst vor einem schleichend schwächer werdenden Akku ohne Austauschmöglichkeit bislang bei der Entscheidung für das Samsung Galaxy S6 im Weg stand, der kann jetzt aufatmen.


Weitere Artikel zum Thema
Android 7.0 Nougat: Diese Geräte bekom­men das Update
Annemarie Dresen7
UPDATESupergeil !97In der Preveiw-Version hieß Android 7.0 Nougat schlicht Android N.
Android 7.0 Nougat rollt nach und nach für die Geräte vieler Hersteller aus. Hier erfahrt Ihr, welche Smartphones und Tablets das Update kriegen.
iPhone 8 mit OLED-Display von Samsung: Konkur­renz soll es erst 2018 geben
Guido Karsten
2017 soll zumindest eines der neuen iPhone-Modelle ein OLED-Display erhalten
Samsung allein soll Apple 2017 mit OLED-Bildschirmen für das iPhone 8 versorgen. Andere Hersteller können offenbar erst 2018 im Geschäft mitmischen.
iPhone 7: Wasser im Laut­spre­cher? Diese App könnte helfen
Mit einem Trick soll sich Wasser leichter aus dem iPhone 7-Lautsprecher entfernen lassen
Das iPhone 7 soll Wasser wie die Apple Watch Series 2 ausstoßen können. Dafür werde allerdings eine App benötigt, die hochfrequente Töne beherrscht.