Samsung Galaxy S6 und HTC One M9 im Kamera-Vergleich

Her damit !48
Links 16 MP mit OIS, rechts 20 MP
Links 16 MP mit OIS, rechts 20 MP(© 2015 CURVED Montage)

Eines der im Alltag wichtigsten Features eines Smartphones ist deren Kamera und die Qualität der Fotos, die mit dieser aufgenommen werden. Hier unterscheiden sich das Galaxy S6 und das One M9 auf dem Papier doch deutlich. Damit Ihr Euch buchstäblich ein Bild davon machen könnt, wie mit beiden Top-Modellen geknipste Fotos und geschossene Videos aussehen, haben wir auf dem MWC-Showfloor auf den Auslöser gedrückt.

HTC One M9

HTCs Flaggschiff ist rückseitig mit einer gewaltigen 20 MP-Kamera ausgestattet, die aber ohne optischen Bildstabilisator auskommen muss. Vorne haben wir es mit einem 4 MP-Ultrapixel-Modul zu tun. Grundsätzlich gefallen die mit dem One M9 geschossenen Fotos gut, zumal wenn wir berücksichtigen, dass die Lichtverhältnisse am HTC-Messestand auf dem MWC eher suboptimal waren. Besonders das Selfie, aufgenommen mit dem 4 MP-Ultrapixelkamera auf der Front, besticht mit guter Schärfe und ausreichender Helligkeit. Das Testvideo in 1080p hingegen überzeugt uns nicht so sehr.

Alle Testbilder und das Video haben wir in unsere Dropbox geladen. Wer es genau wissen möchte, kann sich die unbehandelten Dateien auch zur intensiven Betrachtung dort herunterladen.

Samsung Galaxy S6

Anders als HTC verbaut Samsung im Galaxy S6 "nur" eine 16 MP-Kamera, die wartet dafür aber mit optischem Bildstabilisator und einer lichtintensiven f/1.9-Blende auf. Die Ergebnisse können sich mehr als sehen lassen: Gestochen scharf und besonders klar wirken die mit der S6-Rückkamera geknipsten Aufnahmen. Beeindruckend auch das 1080p-Video mit 60 Bildern pro Sekunde - auch wenn es mit ein, zwei kleinen Rucklern zu kämpfen hat.

Auch die unbearbeiteten Bilder und Videos vom Galaxy S6 findet Ihr in unserer Dropbox.

Für ein Fazit zu den Kamera-Qualitäten des Galaxy S6 und des One M9 ist es an dieser Stelle freilich noch zu früh: Zu unterschiedlich waren die Lichtverhältnisse und Rahmenbedingungen an den jeweiligen Messeständen von HTC und Samsung, als dass wir uns jetzt schon festlegen möchten, welche Knipse die Nase vorn hat. Wir glauben, leichte Vorteile bei dem koreanischen Smartphone sehen zu können, werden das aber in den kommenden Wochen in unseren ausführlichen Tests beider Geräte nachprüfen.


Weitere Artikel zum Thema
Für das Galaxy X? Samsung soll noch im Mai ein dehn­ba­res Display vorstel­len
Das Galaxy X lässt sich angeblich zu einem Tablet auseinanderfalten
Samsung soll in Kürze ein flexibles Display präsentieren, das dehnbar und faltbar ist. Doch bis zum Release des Galaxy X könnte es noch dauern.
Google will die schlech­tes­ten Android-Apps bald vor Nutzern verber­gen
Guido Karsten1
Schlecht programmierte Apps werden im Play Store bald nicht mehr so leicht zu finden sein
Google ist ebenso wie Apple darum bemüht, die Qualität der Anwendungen in seinem Store zu verbessern. Nun gibt es eine neue Strategie.
Googles Fuch­sia OS wird unab­hän­gig von Android entwi­ckelt
Guido Karsten
Die Google-Suche kann in Fuchsia jederzeit mit einer Wischbewegung aufgerufen werden
Googles Dave Burke hat sich während der Google I/O auch zu Fuchsia OS geäußert. Ihm zufolge könnte sich das Betriebssystem noch deutlich verändern.