Samsung Galaxy: Wird dieses Smartphone der Star des Herstellers?

Samsung Galaxy Z Flip 3 5G Test Selfiekamera
Samsung Galaxy Z Flip 3 5G Test Selfiekamera (© 2021 CURVED )

Samsung bietet so ziemlich in jeder Preisklasse ein passendes Smartphone-Modell an. Im Premium-Bereich setzt sich der Hersteller mit der Foldable-Kategorie zusätzlich von der Konkurrenz ab. Ein neuer Leak deutet nun an, dass Samsung den Erfolg im Bereich der Faltbaren-Smartphones noch weiter pushen will. Ein kommendes Modell hat das Unternehmen nach starken Zahlen wohl als treibende Kraft auserkoren.

Mit den sogenannten "Foldables" ist eine neue Smartphone-Kategorie entstanden, die moderne Technik und große Bildschirme mit dem einstigen Trend der Klapphandys vereint. Dominiert wird diese Unterkategorie klar von Samsung-Handys (hier mit Vertrag). Einzelne Versuche von Herstellern wie Xiaomi, Huawei oder Oppo konnten dem südkoreanischen Unternehmen seine Position in der (Noch-)Nische nicht streitig machen. Besonders starke Verkaufszahlen zeigte insbesondere das Galaxy Z Flip 3. Der Erfolg des Modells hat Samsung anscheinend dazu bewegt, den Nachfolger noch mehr zu pushen – wie neue Informationen des Analysten Ross Young (via Twitter) vermuten lassen.

Unsere Empfehlung

Galaxy Z Flip3 5G Schwarz Frontansicht 1
200 € Cashback
Samsung Galaxy Z Flip3 5G
+ o2 Grow 40+ GB
  • 100 € Cashback-Vorteil(Auszahlung 4 Wochen nach Aktivierung)
  • 100 € Wechselbonus(erfolgreiche Rufnummernmitnahme erforderlich*)
  • Jedes Jahr 10 GB mtl. Datenvolumen mehr(automatisch und ohne Aufpreis)
mtl./36Monate: 
32,99 €
einmalig: 
1,00 €
Jetzt kaufen Alle Samsung Angebote

Samsung Galaxy Z Flip 4: Samsung bestellt deutlich mehr Displays

Schon mit dem Galaxy Z Fold 3 und Z Flip 3 hatte sich Samsung den Massenmarkt als Ziel gesetzt. Vor allem das Z Flip 3 konnte bei den Verkaufszahlen überraschend einen neuen Rekord aufstellen. Um auf diesem Erfolg aufzubauen, hat das südkoreanische Unternehmen wohl deutlich mehr Displays für den Nachfolger Galaxy Z Flip 4 von der Tochter Samsung Display angefordert. Ross Young zufolge erwartet Samsung 8,7 Millionen Displaypanels für das Jahr 2022. Im Jahr 2021 lieferte Samsung Display noch 5,1 Millionen Einheiten für den Vorgänger Galaxy Z Flip 3. Samsung plant also mit rund 70 Prozent mehr Displays für das neue Modell im laufenden Jahr.

Die ersten Lieferungen sollen bereits im April verschickt werden. Dieser Zeitraum würde sich mit der Produktion des Z Flip 3 aus dem Vorjahr decken, wie Young anmerkt. Sollte alles nach Plan verlaufen, können wir vermutlich mit einem pünktlichen Release der neuen Falt-Smartphones rechnen. Wir erwarten die Smartphones frühestens im August 2022.

Galaxy Z Flip 4: Das Flat-Smartphone für die Massen?

Dass Samsung wahrscheinlich den Fokus auf das Galaxy Z Flip 4 setzt, verwundert nicht. Das größere Galaxy Z Fold 3 (bei uns im Test) ist nicht nur für den Großteil der Nutzer schlichtweg zu teuer (UVP: ab 1799 Euro). Der Faltbildschirm bringt außerdem einige ungewohnte Kompromisse mit sich. Im ausgeklappten Tablet-Format ist er zwar schön groß, im gefalteten Zustand ist das Außendisplay durch sein Seitenverhältnis dafür unangenehm schmal.

Für die meisten Nutzer dürfte im Alltag das klassische Seitenverhältnis des Z Flip 3 sowie die Halbierung der Gehäusegröße durch einfaches Zuklappen wesentlich brauchbarer und einleuchtender sein. Ein bezahlbarer Einführungspreis (UVP: ab 1049 Euro) spricht ebenfalls für das Flip-Modell als Option für den Massenmarkt. Unterdessen wird das neue Galaxy Z Fold 4 ohne eine Preisreduktion weiterhin eher ein Enthusiasten-Gerät bleiben.

Deal Galaxy Z Flip3 5G Schwarz Frontansicht 1
200 € Cashback
Samsung Galaxy Z Flip3 5G
+ o2 Grow 40+ GB
mtl./36Monate: 
32,99
einmalig: 
1,00 €
Jetzt kaufen Alle Samsung Angebote
Deal Galaxy S22 Ultra Burgunder Frontansicht 1
200 € Cashback
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
+ o2 Grow 40+ GB
mtl./36Monate: 
49,99
einmalig: 
1,00 €
Jetzt kaufen Alle Samsung Angebote
Wie findet ihr das? Stimmt ab!
Weitere Artikel zum Thema