Samsung glaubt fest an Comeback im Smartphone-Geschäft

Samsung will sich schnell von den letzten Rückschlägen erholen
Samsung will sich schnell von den letzten Rückschlägen erholen(© 2014 CC: Flickr/samsungtomorrow)

Das Ende der Abwärtsspirale für Samsung? Nach diversen Hiobsbotschaften für den koreanischen Konzern in diesem Jahr setzt Samsung Präsident D.J. Lee auf das Prinzip Hoffnung. Dabei glaubt er an die Stärke des Unternehmens und vertraut auf eine erfolgreiche Verkaufsperformance des kommenden Galaxy Note 4.

Die Liste der schlechten Nachrichten für Samsung im Smartphone-Geschäft ist momentan ziemlich lang. So wenig wie zuletzt verdienten die Koreaner seit zwei Jahren nicht mehr. Binnen weniger Quartale brachen die Gewinnmargen von 47 auf nur noch 37 Prozent ein. So betrug der Gewinn des wertvollsten Konzerns Koreas im Juni-Quartal lediglich 7,1 Milliarden Dollar. Ein Rückgang um satte 24 Prozent. Elf Millionen weniger Smartphones als im Quartal davor setzte Samsung ab. Doch damit nicht genug. In China hat der dort beheimatete Hersteller Xiaomi Samsung mit 15 Millionen verkauften Smartphones vom Verkaufsthron gestoßen. Und auch in Taiwan sind die Koreaner nicht mehr an der Spitze, denn dort hat es sich mittlerweile HTC gemütlich gemacht. Dessen Spitzengeräte HTC One M8 sowie das Mittelklasse-Modell HTC Desire 816 sollen das Unternehmen an Samsung vorbeigeschoben haben. Den Kopf in den Sand stecken will der Galaxy-Macher trotzdem nicht.

Optimismus dank Galaxy Note 4

Laut Reuters verkündete Samsung-Präsident D.J. Lee kürzlich auf einer Pressekonferenz, dass er an ein Comeback seiner Firma im Smartphone-Geschäft glaubt. Grund dafür seien zum einen die starken Grundlagen und das technische Know-how und zum anderen das Erfolg versprechende neue Top-Gerät Galaxy Note 4. Dieses werde sich demnach deutlich besser verkaufen als sein Vorgänger, so Lee. Dies belegen die starken Vorverkaufszahlen. Ein genaues Umsatzziel wollte er jedoch nicht nennen. Die Angst vor der Konkurrenz scheint im Hause Samsung zumindest weiterhin allgegenwärtig. Nach dem immensen Erfolg des iPhone 6 zieht Samsung den Release des Galaxy Note 4 bereits vor. Ab dem 26. September ist es in Korea erhältlich. Für zehn Prozent weniger als zuvor das Galaxy Note 3. Wie dieses Angebot ankommt, bleibt abzuwarten. Die nächsten Quartalszahlen werden es zeigen.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 8: Preis soll bei knapp 1000 Euro liegen
Christoph Groth1
Das Galaxy Note 8 könnte wie in diesem inoffiziellen Konzept aussehen
Das Galaxy Note 8 wird offenbar das teuerste Samsung-Flaggschiff bisher – mit einem Preis von fast 1000 Euro. Zudem sind weitere Details geleakt.
OnePlus 5 soll bald auch in Gold erhält­lich sein
Guido Karsten
Das OnePlus 5 ist in Schwarz und Grau angekündigt worden
Das OnePlus 5 wurde in zwei Farbvarianten vorgestellt. Offenbar ist aber bereits eine dritte Option geplant.
HTC U11: Neue Feature für Edge Sense im Video vorge­stellt
Christoph Groth
HTC U11 Esdge Sense Feature Video
Mit einem Druck auf die Seiten des HTC U11 lassen sich bald noch mehr Funktionen ausführen. Welche genau, demonstriert bereits ein Video.