Samsung: Neues 8-Zoll-Tablet mit Niedrigpreis gesichtet

Her damit !6
Das Display des neuen Tablet-Modells soll etwas kleiner als das des Galaxy Tab Pro 8.4 sein
Das Display des neuen Tablet-Modells soll etwas kleiner als das des Galaxy Tab Pro 8.4 sein(© 2014 CURVED)

Plant Samsung die Vorstellung neuer Tablets? Zwei neue Geräte mit den Modellnummern SM-T375S und SM-T375L wurden gleich mehrfach im Internet entdeckt. Wie GadgetzArena berichtet, handelt es sich bei ihnen offenbar um vergleichsweise kompakte und günstige Einsteiger-Tablets.

Aufgespürt wurden die noch nicht offiziell angekündigten Tablets in den Datenbanken der Prüfeinrichtungen Bluetooth Special Interest Group und WiFi-Alliance. Aus den hier vermerkten Daten ließen sich allerdings noch keine Schlüsse auf die enthaltene Hardware ziehen. Weitere Informationen lieferte erst der Eintrag in der indischen Im- und Export-Datenbank Zauba.

Tablet für lediglich 100 Dollar?

Laut dem Zauba-Eintrag wurden zwei Tablets vom Typ SM-T375S für Testzwecke per Luftfracht von Südkorea nach Delhi befördert. Ebenfalls geht daraus hervor, dass die beiden Geräte nach der Erfüllung ihres Zwecks zerstört werden sollen. Der Bildschirm von Samsungs neuem Tablet-Modell soll 8 Zoll in der Diagonale messen. Der Wert wird mit umgerechnet etwa 100 Dollar angegeben.

Es sieht also danach aus, als ob Samsung die Vorstellung neuer Einsteiger-Tablets plant. Ob die Geräte bereits für eine Präsentation in Las Vegas bei der CES 2016 am 6. Januar bereitstehen werden, ist unklar. Womöglich werden sie auch neben dem erwarteten Spitzen-Smartphone Galaxy S7 beim Mobile World Congress in Barcelona vorgestellt. Dieser beginnt allerdings erst am 22. Februar.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei Mate 9: Update auf Android Oreo naht
Guido Karsten
Das Huawei Mate 9 könnte eines der ersten High-End-Smartphones mit Android 8.0 Oreo werden
Huawei soll bereits seit geraumer Zeit am Update mit Android Oreo für das Huawei Mate 9 arbeiten. Nun wird die Software offenbar schon getestet.
Face­book testet WhatsApp-Button inner­halb seiner Android-App
Christoph Lübben
Womöglich erhält auch die finale Version von Facebook bald einen WhatsApp-Button
Direkt zu WhatsApp gelangen: Facebook soll eine Funktion testen, die Euch von Facebook zum Messenger wechseln lässt, ohne Umwege.
Umstrit­tene WhatsApp-Funk­tion: Eingriff ins Adress­buch geplant
Guido Karsten
Weg damit !6WhatsApp will verifizierte Accounts von Unternehmen mit einem grünen Haken versehen
WhatsApp hat die ersten Account-Namen für Unternehmen verifiziert. Nun möchte man offenbar sichergehen, dass Ihr die Namen auch richtig speichert.