Für das Galaxy S11? Samsung stellt neuen Super-Kamerasensor vor

Her damit15
Der Nachfolger des Galaxy S10 könnte euch bereits die 108-MP-Kamera bieten
Der Nachfolger des Galaxy S10 könnte euch bereits die 108-MP-Kamera bieten(© 2019 CURVED)

108 MP für eine Smartphone-Kamera: Samsung hat seinen neuen Sensor "Isocell Bright HMX" vorgestellt, der den Abstand von Handy-Kameras zu DSLR-Kameras noch weiter verkürzen soll. Das Unternehmen hat den Sensor zusammen mit dem Smartphone-Konkurrenten Xiaomi entwickelt – und könnte ihn zum Beispiel im Galaxy S11 zum Einsatz bringen.

Mit dem neuen Sensor sollen Samsung zufolge vor allem bei schlechten Lichtverhältnissen hervorragende Fotos möglich sein, wie der Pressemitteilung zu entnehmen ist. Der "Isocell Bright HMX" sei aufgrund seiner Größe in der Lage, mehr Licht aufzunehmen als andere Sensoren. Dadurch könnten Smartphones, die den Sensor nutzen, auch bei relativer Dunkelheit scharfe und detailreiche Bilder aufnehmen.

Imitation von DSLR-Sensoren

Die Fotos des "Isocell Bright HMX" haben allerdings nicht über hundert Millionen Pixel. Samsung fasst knapp drei Pixel des Sensors zusammen, sodass die Bilder am Ende eine Auflösung von 27 Pixeln aufweisen. Demnach handelt es sich eher um eine Imitation der großen Pixel, die DSLR-Sensoren aufzeichnen. Das Unternehmen nennt dies "Tetracell-Technologie".

Auch Videos kommen laut Samsung und Xiaomi nicht zu kurz: Wenn ihr mit einem Smartphone filmt, das den "Isocell Bright HMX" nutzt, sind 6K-Videos möglich. Das entspricht einer Auflösung von 6016 x 3384 Pixeln bei einer Bildrate von 30 fps ("frames per second").

Einsatz im Samsung Galaxy S11 möglich

Die Massenproduktion des "Ixsocell Bright HMX" soll noch im August 2019 starten. Entsprechend könnte der Sensor schon in wenigen Monaten in Smartphones von Samsung und Xiaomi auftauchen. Die Südkoreaner etwa haben bereits neue Kamera-Technologie erstmals in einem Mittelklasse-Gerät herausgebracht: die Vierfach-Kamera im Galaxy A9.

Wahrscheinlich ist aber, dass die Unternehmen mit dem Einsatz warten, bis das jeweils nächste Flaggschiff auf den Markt kommen soll. Im Falle Samsungs ist dies wahrscheinlich das Galaxy S11. Der chinesische Konkurrent könnte für den Release das Xiaomi Mi Mix 4 ins Auge fassen.

Erst kürzlich hatte Xiaomi bereits den Kamerasensor mit 108 MP angeteasert. Auch die Zusammenarbeit mit Samsung war dort Thema. Es wird sich zeigen, welches der beiden Unternehmen tatsächlich zuerst ein Smartphone mit dem Sensor veröffentlicht. Das Galaxy S11 wird voraussichtlich im Frühjahr 2020 erscheinen – und könnte vor allem durch sein Design für Aufsehen sorgen.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Mi Note 10 und Galaxy S11: Sind 108 MP zu viel?
Francis Lido
Her damit7Das ist die 108-MP-Kamera des Xiaomi Mi Note 10
Die Fachpresse feiert die 108-MP-Kamera des Xiaomi Mi Note 10. Doch die hohe Auflösung hat auch Nachteile.
Samsung Galaxy S11: Doppelt so sicher wie der Vorgän­ger?
Francis Lido
Her damit5Das S11 bekommt wohl einen deutlich sichereren Fingerabdrucksensor als das S10 (Bild)
Das Samsung Galaxy S11 kann wohl zwei Fingerabdrücke gleichzeitig scannen. Das dürfte die Sicherheit deutlich verbessern.
Galaxy S11: Macht die Kamera die Nacht zum Tag?
Lars Wertgen
Auf dem Galaxy S10 (Foto) ermöglicht Software gute Fotos bei Nacht. Beim S11 dürfte spezielle Hardware hinzukommen
Im Samsung Galaxy S11 könnte ein "Bright Night Sensor" stecken. Was verbirgt sich hinter dieser Bezeichnung?