Samsung zeigt das Galaxy Tab S am ersten Tag der WM

Her damit !7
Vom Galaxy TabPRO gibt es gleich drei Versionen: Ob das Galaxy Tab S auch in unterschiedlichen Größen erscheint?
Vom Galaxy TabPRO gibt es gleich drei Versionen: Ob das Galaxy Tab S auch in unterschiedlichen Größen erscheint?(© 2014 CURVED)

Die Gerüchte um das Galaxy Tab S von Samsung nehmen Form an. Am 12. Juni plant das südkoreanische Unternehmen offenbar eine Veranstaltung in New York, auf der mutmaßlich das neue Galaxy Tab S präsentiert werden soll. Damit würde die Enthüllung genau am Tag des Eröffnungsspiels der Fußball-WM 2014 stattfinden.

In einem Interview mit dem Wall Street Journal kündigte der Chef von Samsungs Mobile-Sparte die Veröffentlichung eines neuen Tablets für dieses Datum an, wie androidcentral berichtet. Zwar verriet er nicht den Namen des neuen Gerätes; angesichts von im Internet aufgetauchten Fotos von der Zertifizierung des Tablets ist es aber sehr wahrscheinlich, dass es sich dabei um das Galaxy Tab S handelt.

Eine neue Tablet-Reihe?

Die Bilder zeigen ein 10,5 Zoll großes Tablet, das Gerüchten zufolge ein AMOLED-Display mit einer Auflösung von 2560 x 1600 Pixeln besitzen soll. Der Prozessor mit acht Kernen soll demnach entweder mit 1,3 oder 1,9 GHz getaktet sein. Der Arbeitsspeicher wird vermutlich eine Größe von 3 GB haben; als Betriebssystem wird Android 4.4.2 KitKat zum Einsatz kommen.

Möglich ist auch, dass dieses Tablet zusammen mit zwei weiteren der Galaxy Tab S-Reihe veröffentlicht wird: einer 13,3 Zoll- und einer 8,4 Zoll-Variante. Schon mit der Galaxy Tab- und der Galaxy Tab Pro-Reihe hat Samsung gezeigt, dass der Konzern drei Versionen gleichzeitig auf den Markt bringen kann. Um welche Geräte es sich dieses Mal genau handelt, wird wohl erst am 12. Juni bekannt. Passend zum großen Fußball-Event könnte Samsung dann auch gleich den einen oder anderen TV-Werbespot für das neue Tablet schalten.


Weitere Artikel zum Thema
Face­book testet WhatsApp-Button inner­halb seiner Android-App
Christoph Lübben
Womöglich erhält auch die finale Version von Facebook bald einen WhatsApp-Button
Direkt zu WhatsApp gelangen: Facebook soll eine Funktion testen, die Euch von Facebook zum Messenger wechseln lässt, ohne Umwege.
Umstrit­tene WhatsApp-Funk­tion: Eingriff ins Adress­buch geplant
Guido Karsten1
WhatsApp will verifizierte Accounts von Unternehmen mit einem grünen Haken versehen
WhatsApp hat die ersten Account-Namen für Unternehmen verifiziert. Nun möchte man offenbar sichergehen, dass Ihr die Namen auch richtig speichert.
iOS 11: Update soll 3D Touch-Geste für schnel­len App-Wech­sel zurück­brin­gen
Francis Lido
iOS 11: Kommt der App-Wechsel via 3D-Touch zurück?
Die von vielen iOS-11-Nutzern arg vermisste Funktion kehrt anscheinend bald zurück. Das soll Craig Federighi einem Kunden versprochen haben.