Schreckmoment: iPhone 5-Akku fängt im Flugzeug Feuer

Unfassbar !9
Gorilla Glas schützt das Display im iPhone 5. Wird sich dies beim iPhone 6 ändern?
Gorilla Glas schützt das Display im iPhone 5. Wird sich dies beim iPhone 6 ändern?(© 2014 CURVED)

Mit einem großen Schrecken sind Passagiere und Crew eines Fluges von Tel Aviv in Israel nach Prag in der Tschechischen Republik davon gekommen. Denn plötzlich fing das iPhone 5 der Passagierin Yardin Levi an zu rauchen – und stand anschließend in Flammen.

Glücklicherweise fand der Unfall bereits kurz nach dem Boarding auf dem Flughafengelände statt und nicht, als der Flieger sich schon in der Luft befand, berichtet PhoneArena. Trotzdem sorgte der Vorfall kurzzeitig für Panik unter den Passagieren, da der beißende Gestank des Rauches sich schnell im Inneren des Flugzeuges verteilte.

Die Crew veranlasste daraufhin sofort den Ausstieg aller Passagiere, anschließend begann der Sicherheitsdienst mit der Untersuchung der Kabine. Ein Augenzeuge hat ein Foto von dem beschädigten iPhone gemacht, doch liefert das äußerst unscharfe Bild keine Erkenntnisse über die genaue Ursache des Akkubrandes. Yardin musste zwar ihr beschädigtes Smartphone in Israel zurücklassen, doch konnten nach der kurzfristigen Evakuierung alle Passagiere zurück an Bord und ihren Flug nach Prag fortsetzen.

Akkus von Drittanbietern als schlummernde Gefahr?

Der aktuelle Vorfall ist bei weitem nicht der einzige Unfall, den Akkus moderner Smartphones in letzter Zeit verursachten. Vor kurzem wurde erst ein Fall aus den USA bekannt, bei dem die Batterie eines Drittanbieters in einem Samsung Galaxy S4 Feuer fing. Die 13-jährige Ariel Tolfree wurde mitten in der Nacht durch den beißenden Geruch ihres Smartphones geweckt, das sie unter ihrem Kopfkissen aufbewahrt hatte. Auch dieser Vorfall endete glücklicherweise nur mit einem Schrecken für die Beteiligten.

Wie es zu dem aktuellen Unfall an Bord der Flugzeuges gekommen ist, bleibt bislang unklar. Da Apple selbst bei reparierten Geräten nur Originalteile verwendet und Reparaturwerkstätten ausdrücklich darauf hinweist, keine Akkus von Drittanbietern zu verwenden.

Weitere Artikel zum Thema
iOS 10.3.1 ist da und bringt Bugfi­xes und erhöhte Sicher­heit
Michael Keller
Her damit !5iOS 10.3 unterstützt auch 32-Bit-Geräte wie das iPhone 5
Apple hat iOS 10.3.1 für alle kompatiblen Geräte veröffentlicht. Mit dem kleinen Update sollen in erster Linie Bugs von iOS 10.3 ausgeräumt werden.
iOS 11 soll iPhone 5 und iPhone 5c nicht mehr unter­stüt­zen
Christoph Lübben10
Weg damit !12Das iPhone 5 könnte spätestens mit dem Release von iOS 11 nicht mehr unterstützt werden
Das Ende von 32 bit? In der aktuellen iOS-Beta findet sich ein Hinweis darauf, dass iOS 11 das iPhone 5 und iPhone 5c nicht mehr unterstützen wird.
Die CURVED-App testen und ein iPhone 7 gewin­nen
Marco Engelien33
UPDATESupergeil !65In der CURVED-App fürs iPhone könnt Ihr Euren eigenen CURVED-Feed erstellen.
Immer wieder habt Ihr uns gebeten, eine CURVED-App zu veröffentlichen. Die gute Nachricht: Wir sind dran. Noch besser: Ihr könnt sie jetzt testen.