"Scrubs": Kehrt die Kultserie als Kinofilm zurück?

Drei, die wir gerne wiedersehen würden – wenn die Umstände stimmen.
Drei, die wir gerne wiedersehen würden – wenn die Umstände stimmen. (© 2018 Twitter Images / NBC)

Eine weitere Serie der frühen 2000er erwägt ein Revival. Wer dabei wäre und wie das Ganze aussehen könnte, lest ihr hier.

Fast acht Jahre ist es her, dass "Scrubs" von der Bildfläche verschwand. Und ginge es nach den wahren Fans, dann wäre die Serie wohl viel früher abgesetzt worden. Denn: Die letzte Staffel war wirklich schlecht. Kaum noch jemand aus dem ursprünglichen Cast war noch an Bord, und so dümpelte die einst brillante Show würde- und witzlos vor sich hin – und reihte sich so in die Riege der Serien, die qualvoll dahinsiechten. Schade, denn "Scrubs" war mal ziemlich großartig! Doch ähnlich wie beim Revival der Sitcom "Roseanne" kommt nun vielleicht die Chance, den Faux-pas von damals wiedergutzumachen und die Geschichte nicht nur wiederzubeleben, sondern ihr nachträglich ein würdevolles Ende zu ermöglichen.

Mindestens zwei alte Gesichter wären wohl dabei

Zach Braff, uns wohl besser bekannt als John Dorian, noch besser aber als "J.D." hat jedenfalls Lust, wieder in den Arztkittel zu schlüpfen, zumindest für ein zeitlich begrenztes Projekt wie einen Film. Das wäre "realistischer und machbarer," da die Schauspieler von damals mit verschiedensten Projekten beschäftigt seien, wie er im Interview mit "TV Guide" erklärt. "Ein zweistündiger Film, wie so wie es "Psych" getan hat,. Das wäre etwas, dass wir alle machen könnten. Ich jedenfalls würde gern."

Auch Co-Star Sarah Chalke, uns besser bekannt als Elliot Reid, wäre dabei: "Ob ich einen Scrubs Film machen würde? [...] Ich fände das großartig!" Der alte Cast, so Chalke, kommt sowieso noch immer regelmäßig zusammen.

Hier jedenfalls einige herrliche Szenen aus "Scrubs", als es noch wirklich lustig war.

Das macht der Cast von damals jetzt

Zach Braff ist mittlerweile Regisseur und Hauptdarsteller der neuen Serie "Alex, Inc.", die im März Premiere auf dem US-Sender ABC feiern wird. Sarah Chalke sehen wir in dem Revival von "Roseanne" wieder. Damals nahm sie dort die Rolle der "Becky" ein, nachdem die ursprüngliche Besetzung ausgefallen war. Im Revival wird sie allerdings wohl nicht mehr Becky spielen, da die "alte" Becky tatsächlich wieder aufgetaucht ist. Donald Faison, uns besser bekannt als "Turk" haben wir zuletzt in einer Horror-Komödie namens "Little Evil" (2017) wiedersehen können (wenn wir gewollt hätten).

Gibt es bald nur noch Revivals?

Ein weiterer Schritt zu einer Serien- und Filmlandschaft, in der einfach die Erfolgsformate von damals aufgetaut und den hungrigen Nostalgikern wieder serviert werden. Auch wir schwanken gerade zwischen einem "Muss das sein?" und einem "Oh ja, bitte noch mehr davon, wir möchten, dass unsere Serien niemals aufhören!" Bei den "Gilmore Girls" haben wir uns Ähnliches gewünscht – und wurden bitter böse enttäuscht.

Noch mehr aus der Welt der Serien

Ihr liebt Serien? Dann haben wir hier bestimmt noch mehr Inspiration am Start. Wie wäre es mit den krassesten News und Theorien zu "Game of Thrones" oder auch großartigen Mini-Serien für verregnete Tage? Außerdem findet ihr bei uns noch ein Sammelsurium an Serien, die einen qualvollen Tod starben oder einfach niemals enden werden. In dem Sinne: Viel Spaß beim Streamen!


Weitere Artikel zum Thema
Netflix macht auf Insta­gram: runde Vorschau­vi­deos in der Smart­phone-App
Francis Lido
Die Netflix-App bietet auf iPhones nun Vorschauvideos
Netflix für iOS erhält ein neues Feature: Die Mobile Previews erinnern an die Stories aus Instagram.
"The Big Bang Theory": Mit diesen 10 Fun Facts werdet ihr zum Besser­wis­ser
Sandra Brajkovic
Sheldon hat die Fakten – egal wozu.
Sheldon sollte ein Weiberheld sein und Penny mal Katie. Mit diesen 10 Fun Facts zu "The Big Bang Theory" nervt ihr eure ganze Clique.
Staf­fel zwei von "Star Trek: Disco­very" soll Orgi­ni­al­se­rie ähnli­cher werden
Francis Lido
Die Charaktere sollen bei "Star Trek: Discovery" im Vordergrund stehen
Die zweite Staffel von "Star Trek: Discovery" soll eine andere Richtung einschlagen als die erste. Fans der Originalserie dürfte das gefallen.