Selfie-Wahnsinn: Asus ZenPhone Selfie besitzt 13-MP-Frontkamera

Die Frontkamera des Asus ZenFone Selfie verfügt über Laser-Autofokus
Die Frontkamera des Asus ZenFone Selfie verfügt über Laser-Autofokus(© 2015 Asus)

Hochauflösende Selbstporträts dank Asus: Auf der Messe Computex hat das Unternehmen aus Taiwan das Asus ZenFone Selfie vorgestellt. Wie der Name schon sagt, besteht das Haupt-Feature des Smartphones in der 13-MP-Kamera, die auf der Vorderseite angebracht ist.

Sowohl Haupt- als auch Frontkamera des Asus ZenFone Selfie verfügen über einen Laser-Autofokus, berichtet GSMArena. Auch die Kamera auf der Rückseite bietet die Auflösung von 13 MP; zudem sind beide Kameras mit einem Sensor von Toshiba ausgestattet. Die Frontkamera besitzt außerdem eine F/2.2-Blende und eine 24mm-Weitwinkel-Linse. Dadurch sollen Weitwinkel-Aufnahmen von bis zu 88 Grad möglich sein. Der Panoramamodus erlaubt es, einen noch größeren Bereich einzufangen.

2 oder 4 GB RAM

Auch das Zubehör für das Asus ZenFone Selfie ist ganz auf die Selbstporträt-Funktion ausgerichtet: So gibt es zum Beispiel eine Schwenkbefestigung, mit der Ihr den Winkel bei Selfies justieren könnt; dieser dient gleichzeitig auch als Halterung, wenn Ihr das Smartphone für ein Foto hinstellen wollt.

Das Asus ZenFone Selfie hat ein Display, das in der Diagonale 5,5 Zoll misst und mit 1920 x 1080 Pixeln auflöst. Als Antrieb ist der Prozessor Snapdragon 615 verbaut, der über acht Kerne verfügt. Von diesen sind jeweils vier mit 1 GHz getaktet, während die übrigen die Taktung von 1,7 GHz aufweisen. Wahlweise wird das Smartphone mit 2 GB oder 4 GB RAM ausgeliefert. Als interner Speicherplatz stehen entweder 16, 32 oder 64 GB zur Verfügung. Als Betriebssystem ist Android 5.0 Lollipop vorinstalliert, das durch die Asus UI ergänzt wird. Wann und zu welchem Preis das Selfie-Smartphone erhältlich sein wird, hat Asus bislang noch nicht bekannt gegeben.


Weitere Artikel zum Thema
Ab 599 Euro: "Spark" ist DJIs erste Selfie-Drohne
Guido Karsten
DJI Spark YouTube DJI
DJI hat eine neue Drohne vorgestellt: "Spark" ist besonders auf Selfies ausgelegt und sehr viel kleiner als die bisherigen Modelle des Herstellers.
Xbox Game Pass: Micro­softs Netflix für Video­spiele ist da
Der Xbox Game Pass bietet Euch Zugriff auf namhafte Games
Der Xbox Game Pass bietet Euch Zugriff auf eine Games-Bibliothek mit monatlich wechselnden Titeln. Ab Juni startet der Abo-Dienst auch in Deutschland.
Quick Charge 4.0 lädt den Akku im Nubia Z17 in 15 Minu­ten zur Hälfte
Guido Karsten1
Kleiner Bruder: das Nubia Z17 mini
ZTE soll aktuell die Präsentation des Nubia Z17 vorbereiten. Laut eines Teasers könnte es sich um das erste Smartphone mit Quick Charge 4.0 handeln.