Sid Meier's Starships für iPad und Mac erschienen

Sid Meier bringt neue Weltraum-Taktik auf das iPad
Sid Meier bringt neue Weltraum-Taktik auf das iPad(© 2015 2k, CURVED Montage)

Game-Nachschub einer Legende: Civilization-Schöpfer Sid Meier hat mit Starships ein neues Strategiespiel auf den Markt gebracht, das ab sofort für iPad und Mac im Apple Store zum Download bereitsteht.

In Sid Meier's Starships muss sich der Spieler einem taktischen Raumkampf stellen. Vom Spielprinzip her ist Starships in zwei Bereiche aufgeteilt. Im strategischen Teil müsst Ihr auf einer Sternenkarte Ressourcen ausgeben, um zum Beispiel neue Schiffe zu bauen, Städte zu errichten oder die Verteidigung Eures Planeten zu gewährleisten. Anschließend begebt Ihr Euch ins Gefecht, wo es auf Hexfeldern in Weltraumschlachten zur Sache geht.

Sid Meier's Starships: Zurück zu den Ursprüngen

Im Gegensatz zu den immer komplexeren Games, an denen oft mehrere Hundert Entwickler arbeiten, konzentriert sich Starships auf das Wesentliche und die Regeln sind innerhalb weniger Minuten verstanden, wie die Süddeutsche berichtet. Zudem sei die Handschrift von Sid Meier in dem bewusst unspektakulären Spiel deutlich erkennbar. Meier zählte vor allem in den 1980er und 1990er Jahren zu den einflussreichsten Spieledesignern überhaupt. Wem die ansehnliche Grafik übrigens entfernt bekannt vorkommt: Die Weltraumoper stammt vom Entwicklerteam Firaxis, das auch für XCOM: Enemy Unknown verantwortlich zeichnet.

Als Mitbegründer von MicroProse und Schöpfer der Civilization-Reihe hat sich Sid Meier einen festen Platz im Games-Olymp verdient. Dass es auch eine Nummer kleiner geht, beweist er mit Sid Meier's Starships. Wer das Game antesten möchte, kann es sich ab sofort für rund 15 Euro für iPad (iOS 7.0 oder höher) oder Mac (OS X 10.9 oder höher) herunterladen.


Weitere Artikel zum Thema
HTC U Ultra: Android Nougat mit Nacht­mo­dus vorin­stal­liert
Christoph Groth1
Her damit !12HTC U Ultra
Nachtmodus wie in der Android Nougat-Beta: Das HTC U Ultra ist standardmäßig mit einen augenschonenden Blaulichtfilter ausgestattet.
iPhone 8 kommt angeb­lich mit Gesichts­er­ken­nung und über­ar­bei­te­tem 3D Touch
Christoph Groth10
Weg damit !70Ein Edge-Display im iPhone 8 wie in diesem inoffiziellen Konzept erfordert offenbar einige Anpassungen
Gesichtserkennung und neues 3D Touch – weil das iPhone 8 mit einem gekrümmten OLED-Display ausgestattet ist. Davon geht Apple-Kenner Ming-Chi Kuo aus.
iOS 11: Face­time soll angeb­lich Video­te­le­fo­nie mit Grup­pen bieten
Christoph Groth5
Supergeil !12Facetime soll unter iOS 11 nicht mehr auf nur zwei Gesprächspartner beschränkt sein.
Gerüchten zufolge führt iOS 10 erstmals Gespräche mit Gruppen via Facetime ein. Bislang ist die Videotelefonie-App auf zwei Partner beschränkt.