XCOM: Enemy Unknown: News und Fotos

Verfügbar seit Jun 2013

Ein Strategiespiel mit aufwendigen grafischen Elementen: In XCOM: Enemy Unknown schlüpft Ihr in die Rolle des Commanders der Organisation XCOM, die eigens gegründet wurde, um die Invasion der Erde durch Außerirdische aufzuhalten.

In der Spiele-App müsst Ihr Truppen befehligen und Missionen an Schauplätzen rund um den Erdball erfüllen, bei denen im Idealfall eine Menge Aliens das Zeitliche segnen. Das Spielprinzip ist dabei rundenbasiert – zwischen den Missionen widmet Ihr Euch der Erforschung von neuen Waffen und Technologien. Außerhalb des Story-Modus ist auch das Spielen von zufällig generierten Missionen möglich.

Spiele-Klassiker als Grundlage

Eine Besonderheit des Spiels XCOM: Enemy Unknown ist seine aufwendige Grafik. Diese ist auch der Grund, warum die Entwickler empfehlen, vor dem Starten alle anderen Apps auf dem mobilen Gerät zu schließen. Für Geräte mit iOS wird empfohlen, mindestens ein iPad 4 oder eine neuere Version zu benutzen, um eine ruckelfreie Wiedergabe zu gewährleisten. Das Spiel beruht auf dem Spiele-Klassiker UFO: Enemy Unknown aus dem Jahr 1994, beinhaltet aber weiterentwickelte Elemente. Das Strategiespiel wurde von der Presse durchgehend positiv bewertet.

Die Spiele-App XCOM: Enemy Unknown ist für die Betriebssysteme Android und iOS erhältlich. Im Play Store von Google kostet das Spiel derzeit 8,62 Euro und hat die Altersfreigabe Stufe 2 – Mittel. Bei iTunes steht XCOM: Enemy Unknown für 8,99 Euro zum Download bereit und ist ab 17 Jahren freigegeben.

Alle Spezifikationen
Anbieter (Entwickler)Take-Two Interactive Software, Inc.
Preis8,62, 8,99
Kategorie (Spiel, Produktivität, ...)Spiele
Alle passenden Tipps
Mit Google Maps für iOS könnt Ihr nicht nur beim Erstellen von Routen die Distanz zwischen mehreren Punkten ermitteln
Google Maps für iOS: So messt Ihr Entfer­nun­gen auf iPhone und iPad
Francis Lido

Auch unter iOS ist es möglich, mit Google Maps Entfernungen zu messen. Wir zeigen Euch, wie Ihr Distanzen mit der App bestimmen könnt.

Google Maps schätzt die Parksituation am Reiseziel ein
Google Maps: So findet Ihr mit der Karten-App leich­ter einen Park­platz
Lars Wertgen

Parkplatz-Info in Google Maps: Der Kartendienst informiert über die Situation vor Ort. So nutzt ihr diese und zukünftige Features.

Entfernung messen: Auf dem Computer zeigt Euch Google Maps die Streckenlänge unten im Kasten an
Lauf­stre­cke mit Google Maps planen: Route wählen und Entfer­nung bestim­men
Christoph Lübben1

Mit Google Maps könnt Ihr neue Laufstrecken durchplanen: Der Karten-Dienst besitzt ein Feature, mit dem Ihr Entfernungen bestimmen könnt.

Google Maps erlaubt Euch das Teilen von ganzen Streckenverläufen
Google Maps: Stand­ort live mit Freun­den teilen – so geht's
Michael Keller

Mit Google Maps könnt Ihr Freunden Euren Standort mitteilen – in Echtzeit und sogar während einer Navigation. Wir erklären, wie das funktioniert.

Die ZenWatch 3 dient auch als Interface für Google Maps am Handgelenk
ZenWatch 3: So nutzt Ihr die Schritt-für-Schritt-Navi­ga­tion von Google Maps
Christoph_Groth

Die ZenWatch 3 eigenet sich als praktische Hilfe für Unterwegs mit der Turn-by-Turn-Navigation. So nutzt Ihr das Google Maps-Feature zu Eurem Vorteil.

Auch bei einem Ausflug durch Tokyo steht Google Maps bereit
Routen für Fahr­rad­tou­ren und Wande­run­gen mit Google Maps erstel­len
Christoph_Groth

Ausflug planen mit Google Maps: Das Karten-Tool erlaubt Euch, eigene Routen abzuspeichern, Entfernung und Wegbeschreibung inklusive. Und so geht's.