Sky Go: Update für iOS bringt mehr TV-Serien

Sky Go für iOS hat ein größeres Update erhalten – und bietet jetzt auch Dokumentationen
Sky Go für iOS hat ein größeres Update erhalten – und bietet jetzt auch Dokumentationen(© 2014 Sky Go, CURVED Montage)

Neue Inhalte für Sky Go unter iOS. Die App hat ein umfassendes Update erhalten – und bietet seinen Nutzern dank des integrierten Videoverleih-Dienstes Snap jetzt noch mehr TV-Serien und auch Dokumentationen auf dem iPhone, dem iPod touch und dem iPad.

Zu den Neuerungen durch das Update gehören eine neue Bedienoberfläche für eine vereinfachte Navigation sowie die Integration des Dienstes Snap, berichtet heise online. Snap ist eine Ergänzung des Dienstes von Sky Go und bietet eine Online-Videothek, in der ältere Filme und Serien nach Bedarf abgerufen werden können. Zudem ist jetzt der Hintergrund für den Kids-Bereich konfigurierbar.

Sky Go bietet weite Teile des Sky-Programms für mobile Geräte – Filme, Serien und beispielsweise auch Sportübertragungen können so von unterwegs aus abgerufen werden. Mit dem Update wurde das Programm der iOS-App um viele Inhalte der Sender Fox, Universal Channel, Animax, AXN, TNT Serie, SyFy, 13th Street und RTL Crime erweitert. Alle Kunden, die ein Sky-Abonnement besitzen, erhalten den Zugang zur App Sky Go kostenlos dazu.

Weiterhin kein Lebenszeichen von Sky Go für Android und Windows Phone

Das Update auf die Version 5.0 von Sky Go ist seit dem 17. Juni über iTunes oder den App-Store von Apple für alle Geräte mit iOS-Betriebssystem verfügbar. Von der mehrmals und zuletzt im Mai angekündigten Sky Go Android-App sowie der Version für Windows Phone und Windows 8 fehlt weiterhin jede Spur.


Weitere Artikel zum Thema
"The Punis­her” ballert ab Mitte Novem­ber auf Netflix
Christoph Lübben
Der Punisher Frank Castle mit Totenkopf-Shirt
Der Startschuss fällt im November: Nun ist das Datum bekannt, ab dem "The Punisher" auf Netflix zu sehen sein wird. Es gibt zudem einen neuen Trailer.
Google Daydream View (2017) im Test: virtu­elle Reali­tät, realer Komfort
Marco Engelien1
Daydream View besteht aus Brille und Controller.
Neue Linsen sollen in Googles neuer Daydream View für größere Blickwinkel und schärfere Bilder sorgen. Dafür kostet sie mehr Geld. Zurecht? Der Test.
Samsung bestä­tigt "Augmen­ted Reality"-Support für Galaxy Note 8
Francis Lido7
Das Galaxy Note 8 wird bald ARCore unterstützen
Samsung und Google arbeiten bei ARCore zusammen: So soll die Plattform für Augmented Reality auf aktuellen Samsung-Flaggschiffen verfügbar werden.