Smartphone aus Japan lässt sich mit Wasser und Seife waschen

Das Smartphone Kyocera Digno Rafre aus Japan lässt sich besonders einfach reinigen: Was selbst bei spritzwassergeschützten Smartphones wie dem Sony Xperia Z3 compact nicht zu empfehlen ist, soll bei diesem Gerät problemlos klappen. Flecken, Bakterien und andere Verunreinigungen sollen sich beim Digno Rafre einfach mit Wasser und Seife entfernen lassen.

Der Hersteller veröffentlicht sogar Video-Anleitungen, wie das Smartphone Digno Rafre mit Flüssigseife unter dem Wasserhahn besonders sauber wird, wie Cnet berichtet. Damit das Smartphone die Dusche unbeschadet übersteht, verzichtet Kyocera auf herkömmliche Lautsprecher, deren Membrane aufweichen könnten. Stattdessen besitzt das Dingo Rafre Audio-Komponenten mit einer Technologie, die sich "Connective Tissue" nennt.

Smartphones sind Träger vieler Bakterien

Eine derartige Tiefenreinigung ist bei einem Smartphone durchaus sinnvoll: Immerhin sollen sich auf solchen Geräten 18-mal mehr Bakterien tummeln als auf einem Toilettengriff. Leider dürften die meisten Smartphones wie das iPhone 6s eine solche Dusche samt Putzaktion nicht lange überleben, wie schon Videos bewiesen haben. Mit dem Digno Rafre soll dies aber kein Problem sein.  Auch wenn das Smartpohne beim Wannenbad ins Wasser plumpst, dürfte nicht allzu viel passieren.

Abgesehen vom Wasserdichtigkeits-Feature handelt es sich beim Kyocera Digno Rafre um ein Mittelklasse-Smartphone mit Android 5.1 und 2 GB RAM. Das Display zeigt gerade mal 1280 x 720 Pixel an und die Kamera auf der Rückseite nimmt Bilder mit bis zu 13 MP auf, während die auf der Vorderseite Selfies mit 2 MP knipst. In Japan kostet das Gerät umgerechnet 470 Dollar. Ob ein Release außerhalb Asiens geplant ist, bleibt fraglich.

Weitere Artikel zum Thema
Kyocera Torque im Test: Zuhö­ren, auch wenn es laut ist
Jan Johannsen1
Peinlich !64Kyocera Torque: Outdoor-Smartphone mit revolutionärer Soundtechnik.
4.8
Das Kyocera Torque ist wasserdicht und stoßfest. Das ist so üblich, revolutionär wird das Outdoor-Smartphone durch ein Bauteil im Inneren.
iPhone Xs und Xs Max im Drop­test: Wie wider­stands­fä­hig ist das Glas?
Christoph Lübben
Apple iPhone Xs und Xs Max
Wie viel halten iPhone Xs und iPhone Xs Max aus? In einem Drop-Test treten die Apple-Smartphones gegen das iPhone X von 2017 an.
iPhone Xs, iPhone X, Galaxy S9 Plus und Pixel 2 im Kame­ra­ver­gleich
Jan Johannsen1
Google Pixel 2, iPhone X, iPhone Xs und Samsung Galaxy S9 Plus
Beim iPhone Xs (Max) hat Apple wieder an der Kamera gearbeitet. Die Veränderungen im Vergleich zum iPhone X, Galaxy S9 Plus & Pixel 2 seht ihr hier.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.