Snapchat bietet neue Anpassungs-Tools für die iOS-App

Snapchat bietet Euch auf dem iPhone nun mehr Anpassungsmöglichkeiten
Snapchat bietet Euch auf dem iPhone nun mehr Anpassungsmöglichkeiten(© 2014 Snapchat, CURVED Montage)

Aktualisierung bringt mehr Möglichkeiten zur persönlichen Gestaltung: Snapchat rollt derzeit ein großes Update für seine iOS-App aus. In der neuen Version könnt Ihr zum Beispiel Bildtexte individueller gestalten. Außerdem wird das Erstellen von Geofiltern einfacher.

Seit dem 30. August 2016 steht Snapchat im App Store und bei iTunes in der Version 9.38.0.0 zum Download bereit. Nach dem Update könnt Ihr nun auf Wunsch die Bildtexte der Snaps kursiv, fett oder unterstrichen erscheinen lassen. Außerdem können die Bilder nun mit großen animierten Überschriften versehen werden. Um eine solche zu erstellen, müsst Ihr lediglich Video-Snaps gedrückt halten.

Geofilter einfach anpassen

Eine weitere Neuerung betrifft die Linsen: Ab sofort müsst Ihr nur noch einmal kurz auf Euer Gesicht tippen, um die bunten Filter zu verwenden. Zuvor war dazu ein langes Tippen nötig. Praktisch ist außerdem die Möglichkeit, nach dem Snapchat-Update auf Stories von anderen Nutzern zugreifen zu können, bevor Ihr diese als Freunde zu Eurem Netzwerk hinzufügt, berichtet 9to5Mac.

Zudem ist es nun viel einfacher geworden, individuell angepasste Geofilter für Snapchat zu erstellen. Zwar gibt es das Feature schon seit Anfang des Jahres 2016; allerdings waren zu Beginn durchaus Design-Skills erforderlich, um Geofilter zu gestalten. Nun könnt Ihr auf der entsprechenden Webseite vorgefertigte Templates benutzen und diese an Eure Bedürfnisse anpassen. Dieser Service ist allerdings nicht kostenlos.

Weitere Artikel zum Thema
Nokia 9 beim MWC 2018? HMD Global verspricht "gute Show"
Christoph Lübben5
Her damit !5So soll das Nokia 9 aussehen
Wird das Nokia 9 doch nicht mehr im Jahr 2017 vorgestellt? HMD Global könnte das Top-Gerät erst 2018 auf dem Mobile World Congress zeigen.
Ist iOS 11.2 schon bald fertig? Apple veröf­fent­licht die vierte Beta
Guido Karsten
Mit iOS 11.2 soll auch die Direktüberweisung zwischen Nutzern per Apple Pay Cash möglich werden
Apple hat mittlerweile die vierte Beta von iOS 11.2 veröffentlicht und die Abstände werden kürzer. Folgt womöglich schon bald der finale Release?
Huawei arbei­tet wohl eben­falls an 3D-Gesichts­er­ken­nung
Guido Karsten36
Das Huawei Mate 10 Pro besitzt noch keine Frontkamera mit Tiefenwahrnehmung
Seit dem iPhone-X-Release dreht sich im Smartphone-Bereich alles um Kameras mit Tiefenwahrnehmung. Nun heißt es, auch Huawei schlägt diesen Weg ein.