Snapchat: Freunde lassen sich nun per Weblink hinzufügen

Snapchat erfreut sich vor allem unter jüngeren Nutzern großer Beliebtheit
Snapchat erfreut sich vor allem unter jüngeren Nutzern großer Beliebtheit(© 2015 CURVED)

Snapchat-Update beschert neue Funktion: Bei den meisten Neuerungen beschränken sich die Entwickler allerdings kleine Änderungen, die unter "Fehlerbehebungen und Verbesserungen" in den Info-Dokumenten des Apple App-Stores und in Google Play zusammengefasst sind. Doch ein Feature erleichtert das Hinzufügen neuer Kontakte deutlich – und wird dabei noch nicht einmal beschrieben.

Freunde lassen sich in der aktuellen Version von Snapchat nun mit einem Tipp auf einen Weblink hinzufügen, wie Gizmodo berichtet. Bislang gestaltete sich das Einfügen neuer Kontakte auf Snapchat recht schwierig: Ihr müsst zunächst die App öffnen, im Menü Euren Snapcode anzeigen lassen und Euren künftigen Kontakt dazu bringen, ebenfalls unter der Snapchat-App seine Kamera auf den Code zu fokussieren. Alternativ könnt Ihr auch Euren Nutzernamen buchstabieren – was oft zu Missverständnissen führt.

Auch per Mail oder anderem Messengern

Mit der neuen Funktion erzeugt Snapchat einen Weblink, der an die betreffende Person einfach im Chat geschickt werden kann. Ein Tipp darauf genügt zum Hinzufügen des Kontaktes. Zum Übertragen des Weblinks müsst Ihr aber nicht zwangsläufig Snapchat verwenden, sondern könnt auch alternative Instant-Messenger wie WhatsApp oder den Facebook Messenger auf Eurem Smartphone nutzen. Die Snapchat-App öffnet sich nach dem Antippen des Links dann automatisch.

Zu Erhalten des Weblinks müsst Ihr Snapchat zunächst in den Kamera-Modus schalten und dann im Menü die Funktion "Freunde Adden" auswählen. Dort könnt Ihr mit der Funktion "Teile meinen Nutzernamen" den Weblink entweder kopieren oder per Mail oder einem anderen Messenger versenden.


Weitere Artikel zum Thema
Nougat-Update für Galaxy A3 (2017) und J7 (2016) steht vor der Tür
Das Galaxy A3 (2017) sowie das J7 (2016) und Tab A 8.0 (2015) erhalten demnächst Android Nougat
Nach den High-End-Geräten folgen die älteren Smartphones und Einsteigermodelle: Für das Galaxy A3 (2017) und das J7 (2016) naht nun das Nougat-Update.
Geheim­nis­vol­les Buil­ding 8: Kommt das Face­book-Smart­phone?
Jan Johannsen
Google hat Project Ara eingestellt, aber viele ehemalige Mitarbeiter werkeln inzwischen für Facebook an modularen Gadgets.
Ein neues Patent und ehemalige Mitarbeiter von Googles Project Ara: Die Gerüchte um ein Smartphone aus dem Hause Facebook mehren sich.
"Bright": Netflix veröf­fent­licht Trai­ler zum Fantasy-Epos mit Will Smith
1
Der erste Trailer zu Bright zeigt mehr aus der Welt der Orks und Menschen
Viel Magie mit Will Smith, Orks und Elfen: Im ersten Trailer zum Netflix-Film "Bright" erfahren wir Details zur Handlung des Fantasy-Streifens.