Snapchat: Können Nutzer bald Filmtickets über die App buchen?

Snapchat soll eine eigene Oberfläche der Ticket-App Fandango erhalten
Snapchat soll eine eigene Oberfläche der Ticket-App Fandango erhalten(© 2015 CURVED)

Alles an einem Ort: Snapchat könnte in Zukunft mehr werden als eine App zum Austauschen von Bildern. Geht es nach dem Präsidenten der Fandango-App, soll bald auch das Planen eines Filmbesuchs möglich sein – bis hin zum integrierten Kauf der Tickets.

"Es geht nicht nur darum, sich Bequemlichkeit zu kaufen, sondern auch darum, Gruppen von Menschen zusammen zu bringen", erklärte der Fandango-Präsident Paul Yanover den Ansatz der App in der New York Times. "Hey, wir wollen diesen Film sehen. Warum kommst du nicht mit? Großartig. Boom. Erledigt." Während es auf Facebook in den USA bereits eine Möglichkeit gibt, über Fandango Tickets zu erwerben, könnte es bald auch eine Integration der App in Snapchat geben.

Entdecken, Planen, Kaufen

Ein entsprechendes Interface von Fandango für Snapchat sei bereits auf dem Weg. Auf diese Weise müssten Nutzer die App nicht mehr verlassen, um beispielsweise Kinotickets zu erwerben. Fandango soll Yanover zufolge in den sozialen Netzwerken auf eine "organische, natürliche Weise" erscheinen. So sollen vor allem jüngere Nutzer auf die gleiche Weise, in der sie kommunizieren, auch Veranstaltungen entdecken und den Besuch planen können – inklusive des Ticket-Kaufs.

Snapchat ist aber offenbar nur ein weiterer Schritt – künftig könnte die Fandango-App auch in weiteren sozialen Netzwerken auftauchen. So sei es zum Beispiel naheliegend, dass der Ticketkauf auch über YouTube möglich wird, wo die App einen erfolgreichen Kanal mit Trailern unterhält. Den Hollywood-Studios dürfte der Ansatz gefallen: Alles, was die Menschen häufiger ins Kino bringt, werde von dieser Seite aus wohlwollend betrachtet.


Weitere Artikel zum Thema
Amazon Kindle: Nächste Gene­ra­tion könnte wasser­dicht sein
Auf diesem Foto soll die nächste Generation von Amazon Kindle zu sehen sein
Amazon Kindle für Feuchtgebiete: Der nächste eBook-Reader vom Versandhausriesen könnte ein wasserdichtes Gehäuse erhalten.
iPhone 8: Darum könnte Apples Touch ID auf die Rück­seite wandern
7
Peinlich !21In den letzten Jahren lag der Fingerabdrucksensor beim iPhone unterm Display.
Apple könnte den Fingerabdrucksensor beim iPhone 8 auf der Rückseite verbauen. AppleInsider liefert eine mögliche Erklärung, wieso das so sein könnte.
Iriss­can­ner des Galaxy S8 könnte künf­tig für Zahlun­gen genutzt werden
Guido Karsten
Her damit !6Der Irisscanner des Galaxy S8 befindet sich wie die Frontkamera über dem großen Display
Das Galaxy S8 verfügt auch über einen Irisscanner. Wie es nun heißt, sollen damit in Zukunft auch Zahlungsvorgänge bestätigt werden können.