Snapchat Memories: Update lässt Euch Snaps speichern

Neues Update für die Foto-App kommt: Snapchat erhält in naher Zukunft eine Aktualisierung, mit der das Feature Memories eingeführt wird. Bald könnt Ihr Eure Lieblings-Snaps und -Stories einfach und übersichtlich speichern – und bei Bedarf leicht wiederfinden.

Snapchat selbst beschreibt das Memories-Feature auf seinem Blog als "persönliche Sammlung Eurer Lieblingsmomente". Um die Übersicht auf dem Smartphone zu öffnen, müsst Ihr innerhalb der App nur von der Kamera-Ansicht aus nach oben wischen. Wenn Ihr nach einer Story oder einem Snap sucht, gebt Ihr einfach einen Begriff in das Suchfeld ein. Auf diese Weise soll es nur Sekunden dauern, um die gesuchten Inhalte zu finden.

Voraussichtlich ab August verfügbar

Mit Memories könnt Ihr außerdem verschieden Snaps zu einer neuen Story zusammenfassen. Auch die Kombination von mehreren Snapchat-Stories zu einer längeren Geschichte ist möglich. Außerdem gibt es eine neue Kennzeichnung für ältere Snaps: Wenn diese vor mehr als einem Tag aufgenommen wurden, werden sie innerhalb der Übersicht mit einem speziellen Rahmen versehen. Dadurch wissen auch Eure Freunde, mit denen Ihr den Snap teilt, dass die Aufnahme schon älter ist.

Praktisch ist zudem die Möglichkeit, bestimmte Snaps oder Stories innerhalb von Memories in einen privaten Ordner abzulegen. So könnt Ihr Euren Freunden vom Smartphone aus Eure Erinnerungen zeigen, ohne dass es zu peinlichen Momenten kommt, weil bestimmte Inhalte nur für Euch bestimmt waren. Das ursprüngliche Prinzip der App wird damit etwas ad absurdum geführt, ging es doch in den Anfangstagen hauptsächlich um Nachrichten, die sich nach kurzer Zeit selbst zerstören. Snapchat will das Update im Laufe des kommenden Monats veröffentlichen. Wenn Ihr die App nutzt, erhaltet Ihr dann eine Nachricht zur Verfügbarkeit.


Weitere Artikel zum Thema
Elephone S8: Verkauf des Mi-Mix-Klones gest­ar­tet
Jan Johannsen1
Elephone S8: Vorne fast nur Display und hinten changierende Farben.
Das Xiaomi Mi Mix war mit seinem randlosen Display der Hingucker Ende 2016. Das Elephone S8 kostet deutlich weniger als sein Vorbild.
HTC kündigt Android Oreo für HTC U11, U Ultra und HTC 10 an
Christoph Lübben
Das HTC U11 erhält ebenfalls das Update auf Android Oreo
HTC bestätigt Android Oreo für drei aktuelle Smartphones. Updates für andere Geräte des Herstellers sollen folgen.
Galaxy Note 8: Wie viel es kostet und wann der Verkauf star­tet
Jan Johannsen2
In Deutschland erscheint das Galaxy Note 8 nur in zwei Farben.
Schon vor der Vorstellung des Galaxy Note 8 auf dem Unpacked-Event deutete sich ein hoher Preis an und wurde jetzt bestätigt.