Snapchat startet heute seine eigene Video-Serie

Peinlich !6
Das Leben von Singles in Los Angeles können Snapchat-Nutzer jeden Samstag verfolgen.
Das Leben von Singles in Los Angeles können Snapchat-Nutzer jeden Samstag verfolgen. (© 2015 Snapchat)

Die Show heißt "Literally Can't Even", neue Episoden erscheinen jeden Samstag und sind für 24 Stunden abrufbar. Die Serie ist Teil des neuen Mediendienstes Discover. 

Jede Woche neue Folgen

Es war eine aufregende Woche für Snapchat. Erst stellte die Messaging-App mit Discover seine neue News-Section vor, jetzt bestätigt das Startup seine eigene Web-Serie. Für die Show mit dem Titel "Literally Can't Even" holte sich Snapchat professionelle Schauspieler - unter anderem die Tochter von Steven Spielberg, Sasha Spielberg, die die Serie auch produziert. Die erste Folge erscheint am Samstag, 31. Januar. Zu finden ist die Serie ebenfalls unter Discover.

Die Episoden sind auf das Snapchat-Format zugeschnitten und werden höchsten fünf Minuten lang sein. Wie bei der App üblich verschwinden auch diese Beiträge nach 24 Stunden wieder. Um Details in Szenen anzuzeigen, arbeiten die Video-Produzenten zum Teil mit Split-Screen-Darstellung.

Integration von Nachrichten und Unterhaltung bei Snapchat

"Literally Can't Even" verfolgt das Leben von drei Single-Frauen in Los Angeles. Die Serie wurde so gestaltet, dass User jede Woche einen kurzen Einblick in das Leben der Protagonistinnen bekommen. Dass Snapchat jetzt eigene Inhalte produziert, ist nicht ganz überraschend. Erst vor einigen Tagen hieß es, dass das kalifornische Startup sein eigenes Redaktionsteam aufbaut. Beim Launch von Discover diese Wochen sind vorerst allerdings nur große Medienhäuser beteiligt. Die Partner produzieren für die App angepasste Nachrichten- und Unterhaltungsvideos.

Weitere Artikel zum Thema
Apple Music, Spotify und Co. erhal­ten mehr Einfluss auf die Charts
Michael Keller
Apple Music soll bei der Chart-Platzierung ein stärkeres Gewicht zukommen
Apple Music hat im Musikgeschäft mehr Macht: Kostenpflichtige Streaming-Dienste haben künftig mehr Einfluss auf die US-Charts als Gratis-Angebote.
Instant Apps sind nun Teil des Google Play Store
Michael Keller
Der Google Play Store ist die Basis für Android-Apps
Apps streamen, statt sie zu installieren: Der Google Play Store bietet nun die sogenannten Instant Apps an, die Google erstmals 2016 vorgestellt hat.
Nintendo Switch unter­stützt kabel­lose Kopf­hö­rer – wenn sie ein Kabel haben
Christoph Lübben
Nintendo Switch ist mit kabellosen Kopfhörern kompatibel – irgendwie
Seit dem Update auf Version 4.0 kann die Nintendo Switch wohl mit kabellosen Kopfhörern genutzt werden. Angeblich geht das aber nicht ganz ohne Kabel.