Snapchat: Teilt mit "Our Story" Fotos von Festivals

Unfassbar !33
In Las Vegas soll das neue Snapchat-Feature "Our Story" getestet werden
In Las Vegas soll das neue Snapchat-Feature "Our Story" getestet werden(© 2014 Youtube/Snapchat)

Bilder von unterschiedlichen Nutzern in einer Story: Snapchat bietet zum Beginn des Sommers die Möglichkeit, unterschiedliche Fotos von mehreren Nutzern an einem Ort zu einer gemeinsamen Geschichte zusammenzufügen.

Um dies zu realisieren, nutzt Snapchat Geo-Location: Auf diese Weise kann der Messenger-Dienst identifizieren, dass mehrere Nutzer am selben Ort sind. Wie Mashable berichtet, ermöglicht Snapchat es dann, die Schnappschüsse kollektiv und öffentlich zu teilen – wie ein Video- oder Fotoalbum.

Test in Las Vegas

Snapchat will das neue Feature seines Dienstes auf dem Electric Daisy Carnival Festival (EDC) in Las Vegas testen, das Ende Juni 2014 stattfindet. Besucher des Festivals können Fotos oder Videos über "Our EDC Story" veröffentlichen – der entsprechende Button wird bei Besuchern des Events automatisch unter "Senden an..." neben den üblichen Kontakten angezeigt.

Snapchat wird die Einsendungen dann zu einer großen Story zusammenfügen, die von jedem eingesehen werden kann, der den EDCLive Account hinzugefügt hat. Eine Voraussetzung, um sich an der Story über das EDC Festival beteiligen zu können, ist die Aktivierung des Lokalisierungsdienstes – damit Snapchat weiß, ob Menschen wirklich vor Ort sind. Auf Youtube gibt es einen kurzen Teaser, in dem Snapchat demonstriert, wie Our EDC Story funktionieren soll.


Weitere Artikel zum Thema
Amazon Echo: Bald könnt ihr über Skype tele­fo­nie­ren
Christoph Lübben1
Mit Amazon Echo könnt ihr über "Drop In" schon jetzt über Alexa telefonieren
Soziale Kontakte mit Alexa pflegen: Künftig könnt ihr mit einem Amazon Echo offenbar auch Anrufe via Skype machen.
Apple über­nimmt die Musi­ker­ken­nungs-App Shazam – und streicht die Werbung
Marco Engelien
Shazam gibt es auch für die Apple Watch.
Jetzt ist es offiziell: Apple übernimmt den Musikerkennungsdienst Shazam. Das hat für alle Nutzer positive Folgen.
Toyota bringt Android Auto in seine Fahr­zeuge
Lars Wertgen
Android Auto kann ein hilfreicher Beifahrer sein
Toyota öffnet sich anscheinend für Android Auto: Die Infotainment-Technologie soll künftig Teil der Fahrzeugflotte werden.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.