Snapdragon 820 soll besseres LTE und stabileres WLAN bieten

Der Snapdragon 820 ist noch nicht einmal offiziell angekündigt, doch Qualcomm verrät schon jetzt weitere Details zum Nachfolger seines von Problemen geplagten Snapdragon 810. Laut des Herstellers wird der neue Prozessor deutlich schneller in LTE-Netzen surfen und bessere WLAN-Verbindungen ermöglichen.

Der Snapdragon 820 soll der erste Verfügbare Chip sein, dessen LTE-Modem mit bis zu 600 MBit pro Sekunde in Mobilfunknetzen surft, wie Qualcomm in seinem Snapdragon-Blog verkündet. Möglich wird dies durch die Unterstützung von LTE Cat 12 für Downstream-Verbindunden – im Upstream soll der Snapdragon 820 per LTE Cat 13 immerhin noch 150 MBit pro Sekunde ermöglichen.

Bessere WLAN-Telefonie durch mehr Antennen

Außerdem soll der Prozessor durch die Unterstützung von 2x2 MIMO (Multiple Input Multiple Output) mit mehr Antennen für eine bessere Verbindung im WLAN-Funk sorgen. Mithilfe dieser Technik könnte beispielsweise die Verbindung bei WLAN-Telefongesprächen nicht mehr so leicht abreißen.

Als weitere Neuerung bringt der Snapdragon 820 auch die Unterstützung für LTE in unlizenzierten Funkfrequenzen – sogenanntes LTE-U – mit. Dadurch können sich entsprechend ausgestattete Smartphones in LTE-Netzwerke einklinken, die in ungenutzten Frequenzbereichen funken. Mobilfunkprovider könnten beispielsweise bei großen Veranstaltungen zusätzliche LTE-U-Funkmasten aufstellen, um das bestehende LTE-Netz zu entlasten. In einem Video demonstriert Qualcomm bereits bei einem Smartphone-Prototyp mit Snapdragon 820, dass LTE-U selbst im gleichen Funkspektrum eines aktiven WLAN störungsfrei funktioniert.

Obwohl es anhand der bereits durchgesickerten Informationen scheint, dass die Entwicklung des Snapdragon 820 weit fortgeschritten ist, müsst Ihr Euch dennoch etwas gedulden, bis entsprechende Geräte auf den Markt kommen. Der Chiphersteller hat selbst angekündigt, dass Smartphones mit diesem Chip erst im Jahr 2016 zu erwarten sind.


Weitere Artikel zum Thema
Android P: Google und Qual­comm wollen schnelle Upda­tes ermög­li­chen
Christoph Lübben2
Android P führt Neuerungen wie Pop-Up-Fenster mit abgerundeten Ecken ein
Android P könnte schneller als gedacht kommen: Qualcomm will mit Google die Zeit verkürzen, die es bei bestimmten Smartphones bis zum Update braucht.
Wear OS: Warum kommende Smart­wat­ches noch mehr wie Uhren ausse­hen
Francis Lido
Fossil legt bei Smartwatches oft Wert auf einen klassischen Look
Im Herbst erscheint ein neuer Chip für Smartwatches mit Wear OS. Dieser soll unter anderem neue Gehäuse-Designs ermöglichen.
So will Qual­comm kabel­lose Kopf­hö­rer verbes­sern
Christoph Lübben
Qualcomm ist für seine Android-Chipsätze bekannt
Die nächste Generation kabelloser Kopfhörer wird wohl noch besser: Qualcomm hat eine Technologie für die Bluetooth-Verbindung angekündigt.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.