So reagieren Rentner auf Snapchat

Snapchat ist eine der Apps mit den am schnellsten wachsenden Nutzerzahlen – und doch darf man längst nicht einfach davon ausgehen, dass jeder die Software kennt. Der YouTube-Channel TheFineBros hat nun wieder ein unterhaltsames Video erstellt, das zeigt, wie ältere Menschen auf den Bilder-Messenger reagieren.

Die Truppe hinter dem Video setzte für die Aufnahmen einfach eine Reihe älterer Menschen vor die Kamera und drückte ihnen ein Smartphone mit installierter Snapchat-App in die Hand. Anschließend wurde ihnen recht detailliert erläutert, wie sie ein Selfie von sich schießen, um es anschließend zu editieren, mit einer Bildunterschrift zu versehen und zu posten. Wie nicht anders zu erwarten war, erledigten einige die Aufgabe ohne Probleme, während andere sich überhaupt erst an die Steuerung des Smartphones gewöhnen mussten.

"Wen sollte das interessieren?"

Im Anschluss an die kleine Fotosession wurden die Teilnehmer wie bei TheFineBros üblich nach ihrer Meinung zum Testobjekt gefragt. Dabei besonders schön zu beobachten: Während der Moderator den Kandidaten Stück für Stück erklärt, was das Besondere an Snapchat ist und was es damit auf sich hat, wechseln einige von ihnen gleich mehrfach ihre Meinung zu der App .

Zunächst sind einige der Teilnehmer gelangweilt und finden die App unnötig und dumm. Nachdem sie aber erfahren, dass es die Spezialität von Snapchat ist, versendete Inhalte nach einigen Sekunden wieder zu löschen, hellt sich ihre Miene zum Teil deutlich auf. Mit der Erklärung, dass es alles andere als unmöglich ist, beispielsweise über Snapchat versendete Bilder trotzdem zu speichern, ist die gute Laune dann aber wieder dahin. Ganz richtig stellen die älteren Herrschaften anschließend fest, dass man nichts ins Internet entsenden sollte, was man hinterher bereuen könnte – ganz gleich, ob eine App verspricht, dass alles schon bald wieder verschwunden ist.

Weitere Artikel zum Thema
Der Snap­chat-Jahres­rück­blick ist da: Your 2017 Story
Francis Lido
Snapchat bietet euch nun einen persönlichen Rückblick auf 2017
Der Snapchat-Jahresrückblick erzählt eure Geschichte – und erstellt "Your 2017 Story" aus den von euch gespeicherten Snaps.
Essen mit Snap­chat: So prak­tisch wäre Augmen­ted Reality im Restau­rant
Christoph Groth
Snapchat Lenses könnten künftig in Restaurants zum Einsatz kommen
Appetitliche Realität: Snapchat Lenses könnten eine ideale Ergänzung für Speisekarten sein, um Nutzern eine 3D-Vorschau von Speisen zu zeigen.
Ab sofort könnt ihr eure eige­nen Snap­chat-Lenses erstel­len
Marco Engelien
Mit Lens Studio baut ihr eure eigenen Lenses.
Snapchat öffnet für seine Nutzer. Über ein neues Tool könnt ihr jetzt eure eigenen Lenses erstellen. Und das soll sogar ganz einfach funktionieren.