So sieht YouTubes neues App-Design auf dem iPhone aus

Weg damit !15
So könnte die YouTube-App in Zukunft auch auf Eurem iPhone aussehen
So könnte die YouTube-App in Zukunft auch auf Eurem iPhone aussehen(© 2015 Twitter/NickPomes)

Neuer Look, neue Features – YouTube baut seine App um. Eine Reihe von Screenshots zeigt die iPhone-App des populären Video-Streaming-Dienstes mit einem neuen Anstrich, der zudem einige weitere Änderungen mit sich bringt.

Offenbar testet Google-Tochter YouTube das neue Design bereits auf den iPhones einiger zufälliger User. Nick Pomes gehört zu diesem Kreis und teilt, nachdem er das überrascht festgestellt hat, den neuen Look seiner YouTube-App via Twitter mit der Welt. Seine Screenshots präsentieren einen Balken in kräftigem Rot am oberen Ende der App und am gegenüberliegenden Ende neue Buttons. Diese scheinen das bisherige Hamburger-Menü zu ersetzen – das Icon mit den drei Balken in der linken oberen Ecke findet sich auf keinem der Screenshots.

YouTube zeigt Euch Video-Trends

In der neuen Menü-Leiste finden sich vier Icons: die Startseite, Eure Abos, ein Account-Menü und eine neue Trending-Kategorie. In dieser dürftet Ihr künftig die aktuell heißesten YouTube-Clips finden. Mit dem Wegfall der Menü-Seitenleiste geht auch eine recht weitreichende Umstrukturierung der Benutzerführung einher. Versuchskaninchen Nick Pomes mag sich damit zumindest vorerst nicht recht anfreunden, etwa weil der Weg zu abonnierten Kanälen deutlich umständlicher geraten sei.

Unklar ist, ob die YouTube-App in dieser Form bald auf allen iPhone-Bildschirmen zu sehen sein wird. Es könnte sich durchaus auch um einen Testlauf handeln, der nicht in einem globalen Update mündet. Für den neuen Look spricht aber, dass auch der Web-Player von YouTube eine neue Oberfläche erhält, die Ihr auf Wunsch sogar schon jetzt freischalten könnt. Im dessen minimalistisch gehaltenen Browser-Interface fällt die optische und funktionale Überholung allerdings geringer aus als in der deutlich stärker umgekrempelten App.

Weitere Artikel zum Thema
YouTube-App bekommt Inko­gni­to­mo­dus
Lars Wertgen
Bibliothek, Posteingang und Abos sind im Inkognitomodus nicht aktiv
In der YouTube-App schaut ihr Videos auf Wunsch nun still und heimlich – ohne Verlauf. Der Inkognitomodus ist da.
YouTube: Neues Feature macht aus Live­stre­ams TV-Sender
Christoph Lübben
YouTube ermöglicht Streamern künftig, aufgezeichnete Inhalte einzubinden
YouTube erlaubt Streamern künftig, vorproduzierte Inhalte zu zeigen – so, wie es auch im TV möglich ist.
YouTube Premium und Music ist für iPhone-Nutzer deut­lich teurer
Christoph Lübben
YouTube bietet Premium-Dienste – und die sind auf iPhone und iPad teurer
YouTube Premium und YouTube Music sind im Abonnement auf dem iPhone teurer. Offenbar wegen Abgaben, die Google an Apple zahlen muss.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.