YouTube testet einen neuen Look für seinen Web-Player

YouTube könnte auf dem Desktop demnächst in einem neuen Look erstrahlen
YouTube könnte auf dem Desktop demnächst in einem neuen Look erstrahlen(© 2015 CURVED Montage)

Neuer YouTube-Look für den Desktop: Wie aktuell auf dem Google Operating System Blog zu lesen ist, testet YouTube zurzeit einen verbesserten Web-Player für YouTube, der sich stark am mobilen Player orientiert.

Trotz diverser Änderungen und Verbesserungen, die beim Web-Player von YouTube in den letzten Jahren vorgenommen wurden, setzt das bekannteste Video-Portal der Welt bei der Integration der Kontrollelemente bislang immer noch auf das Altbewährte. So seht Ihr seit einer gefühlten Ewigkeit eine schwarze Bedienleiste direkt unter dem jeweiligen Video. Doch nun wird ein neues Design getestet, das bereits bei immer mehr YouTube-Nutzern aufgetaucht sein soll.

YouTube-Player: Was ist neu?

Der neue Look des Players orientiert sich stark an der mobilen Variante. Eine Veränderung, die sofort ins Auge sticht, ist die neue abgedunkelte Transparenz der zuvor schwarzen Kontrollleiste. Zudem sind die einzelnen Elemente jetzt in weißer statt grauer Farbe gehalten. Die Anordnung der Elemente hat sich dagegen nicht verändert. Allerdings wurden sie beim neuen Player etwas vergrößert. Auch der Look der Menüs wurde nach dem mobilen Vorbild angepasst.

So gibt es jetzt unter anderem Slider anstatt Ein/Aus-Schalter. Eine weitere Neuerung stellt das automatische Ausblenden der Kontrollelemente dar, wodurch die Bedienleiste nach ein paar Sekunden aus dem Bild verschwindet. Wann der neue YouTube-Player offiziell freigeschaltet wird, ist bislang noch nicht bekannt.

Um den neuen Player angezeigt zu bekommen, muss man ein Cookie im Browser bearbeiten, was zum Beispiel mit der Browsererweiterung EditThisCookie möglich ist. Das Cookie mit dem Namen VISITOR_INFO1_LIVE muss auf den Wert Q06SngRDTGA gesetzt werden. Außerdem muss die Anzeigesprache auf Englisch gestellt werden.


Weitere Artikel zum Thema
Insta­gram führt Alben ein: Bis zu zehn Fotos und Videos gleich­zei­tig posten
Marco Engelien
Instagram erlaubt nun bis zu zehn Bilder oder Videos pro Beitrag.
Mehr Fotos in einem Album hochladen: Instagram erlaubt es Nutzern künftig, bis zu zehn Bilder oder Videos auf einmal zu posten.
Nokia 8-Vorstel­lung wird per 360-Grad-Videost­ream live über­tra­gen
Michael Keller
Her damit !17Für die Übertragung vom MWC 2017 nutzt Nokia die 360-Grad-Kamera Ozo
Nokia wird auf dem MWC 2017 eine Pressekonferenz abhalten. Die Keynote soll live übertragen werden – als 360-Grad-Stream.
Das HTC U Ultra im ausführ­li­chen Test [mit Video]
Jan Johannsen19
UPDATEHer damit !65Das HTC U Ultra verfügt über ein zweites Display.
Das HTC U Ultra verfügt über ein zweites Display, das Euch nebenher mit Infos versorgen und so die Bedienung erleichtern soll. Braucht man das?