So unterstützt Ihr Apple und (RED) im Kampf gegen AIDS

Supergeil !7
Einige der Produkte von Apple für (RED)
Einige der Produkte von Apple für (RED)(© 2016 Apple)

Auch 2016 unterstützt Apple (RED) im Kampf gegen AIDS. Nutzer können dabei helfen, indem sie bestimmte Produkte kaufen oder In-App-Käufe tätigen. Die Erlöse werden für einen guten Zweck gespendet.

Am 1. Dezember 2016 ist Welt-AIDS-Tag. Diesen Tag nehmen viele Unternehmen zum Anlass, um auf die Krankheit und deren Gefahren aufmerksam zu machen. Und um Spenden zugunsten der Opfer und der Forschung zu sammeln. Apple macht da keine Ausnahme. Im Rahmen des Welt-AIDS-Tages unterstützt das Unternehmen aus Cupertino (RED). Die Marke wurde von "U2"-Frontmann Bono und dem Aktivisten Bobby Shriver gegründet. Die Idee dahinter: Unternehmen dürfen Ihre Produkte als (Product)RED verkaufen und spenden dafür einen Teil der Erlöse an den Global Fund.

Produkte und In-App-Käufe gegen AIDS

Apple unterstützt (RED) bereits seit zehn Jahren. Zur aktuellen Kollektion gehören zum Beispiel ein Smart Cover fürs iPad Pro (9.7), iPad mini 4 und iPad Air, ein iPod Shuffle und eine spezielle Version der Apple Watch. In diesem Jahr bietet Apple vier weitere Produkte an: ein iPhone 7 Smart Battery Case, eine Hülle für das iPhone SE, den Kopfhörer Beats Solo3 Wireless On-Ear und den Bluetooth-Lautsprecher Beats Pill+.

Darüber hinaus erweitern die Entwickler von 20 der beliebtesten Apps aus dem App Store ihre Anwendungen um In-App-Käufe. Nutzer können sich so nicht nur exklusive Inhalte sichern, sondern mit ihren Ausgaben auch beim Kampf gegen HIV und AIDS helfen. Zu den Teilnehmern gehören unter anderem Rovio mit Titeln wie "Angry Birds 2" und "Angry Birds POP!" oder EA mit "FIFA Mobile Fußball". Die Aktion läuft bis zum 6. Dezember 2016.

So könnt Ihr direkt in iTunes spenden

Auch in iTunes habt Ihr die Möglichkeit, etwas Gutes zu tun. In den USA verkauft Apple das Weihnachtsalbum "Don't waste your Wishes" von "The Killers", das alle zehn Weihnachts-Singles der Band enthält, exklusiv über die Plattform. Von den Verkäufen gehen 100 Prozent der Erlöse an (RED). In Deutschland könnt Ihr in iTunes direkt Geld spenden, auch ohne etwas zu kaufen. Dazu öffnet Ihr iTunes, tippt auf den Eintrag "(RED) spenden. Leben retten" und wählt einen Betrag Eurer Wahl aus. Die Spenden gehen direkt an den Global Fund.

Abseits vom Internet nutzt Apple seine Stores, um auf den Welt-AIDS-Tag aufmerksam zu machen. In über 400 Apple Stores auf der Welt wird das Logo rot eingefärbt. Speziell in den USA spendet Apple darüber hinaus je einen US-Dollar vom Kaufbetrag, wenn Kunden im Apple Store oder online mit Apple Pay bezahlen.


Weitere Artikel zum Thema
Huaweis EMUI 5.1 erhält GoPro-Schnitt­soft­ware Quik
Michael Keller
Über die Gallerie des Huawei P10 gelangt Ihr zur Quik-App
Huawei und GoPro haben auf dem MWC 2017 eine Kooperation verkündet: Die Videoschnitt-App Quik soll fester Teil von EMUI 5.1 sein – auf dem Huawei P10.
Lenovo Moto G5 und G5 Plus im Test: das Hands-on [mit Video]
Stefanie Enge
Her damit !5Das Moto G5 (links) und das Moto G5 Plus (rechts) im Hands-on
Lenovo hat auf dem MWC in Barcelona die neuen Moto-Smartphones G5 und G5 Plus vorgestellt. Unseren Ersteindruck lest Ihr im Hands-on.
Oppo stellt fünf­fa­chen "verlust­freien Zoom" für Smart­pho­nes-Kame­ras vor
1
Her damit !8So möchte Oppo das Platzproblem des Teleobjektivs lösen
Linsen neu verbaut: Auf dem MWC 2017 hat Oppo eine Dual-Kamera präsentiert, die einen "verlustfreien Zoom" mit fünffacher Vergrößerung erlauben soll.