Sony baut neues Einsteiger-Phablet mit 6,1-Zoll-Display

Das Einsteiger-Phablet von Sony wird vielleicht auch in Europa erscheinen
Das Einsteiger-Phablet von Sony wird vielleicht auch in Europa erscheinen(© 2014 CC: Flickr/lucamascaro)

Ein großes und günstiges Smartphone für den asiatischen Markt – das plant Sony offenbar derzeit mit dem Phablet, das laut Softpedia in der Benchmark-Datenbank GFXBench unter der Modellnummer D2203 gelistet ist. Den technischen Daten zur Ausstattung nach zu urteilen wird es sich um ein typisches Einsteiger-Gerät handeln.

Das Display fällt mit der Abmessung von 6,1 Zoll in der Diagonale zwar recht groß aus – soll aber voraussichtlich nur mit 854 x 480 Pixeln auflösen. Daraus ergibt sich die Pixeldichte von gerade einmal 160 ppi – kein Vergleich zu aktuellen Top-Smartphones, deren Pixeldichte im Durchschnitt über 400 ppi beträgt.

In Asien konkurrenzfähig bleiben

Auch der Prozessor kennzeichnet das Phablet als Einsteiger-Gerät: Der Qualcomm Snapdragon 400 ist mit vier Kernen und einer Taktung von 1,2 GHz für diese Klasse durchaus typisch. Der Arbeitsspeicher mit der Größe von 1 GB gewährleistet grundlegende Funktionen, eignet sich aber nicht für kompliziertere Anwendungen. Als interner Speicherplatz stehen in dem Phablet 4 GB zur Verfügung, die bei Bedarf sicherlich per MicroSD-Karte erweitert werden können.

Mit dem Smartphone will sich Sony vermutlich vor allem auf dem asiatischen Markt seine Konkurrenzfähigkeit erhalten. Vor allem in Indien und China ist der Markt hart umkämpft, sodass günstigere Modelle mit dem Betriebssystem Android theoretisch einen größeren Erfolg versprechen als hochklassige und teure Geräte. Ob und zu welchem Preis das Gerät in Europa erscheinen wird, ist derzeit noch nicht bekannt.