Sony Xperia Ear: KI-Ohrhörer kann ab sofort bestellt werden – für 199 Euro

Her damit !8
Das Sony Xperia Ear kommt mit einem Ladecase – wie die Apple AirPods
Das Sony Xperia Ear kommt mit einem Ladecase – wie die Apple AirPods(© 2016 Sony)

Ab sofort flüstert Euch Sony ins Ohr: Das Gadget Xperia Ear ist nämlich jetzt im Handel, wie der offizielle Sony Blog berichtet. Dabei handelt es sich um einen Ohrhörer mit Sprachassistenz, der Euch Informationen ansagt, anstatt diese lediglich auf dem Smartphone anzuzeigen. Allerdings hat dieser Komfort auch seinen Preis.

Das Xperia Ear von Sony ist ein einzelner kabelloser Ohrhörer mit Mikrofon, den Ihr Euch ins Ohr steckt. Über das Gadget könnt Ihr beispielsweise viele Sprachbefehle nutzen, wie auch bei der direkten Interaktion mit der KI-Assistenz Eures Android-Smartphones. Ihr könnt Euch zudem etwa Kalendereinträge, neue Nachrichten oder Navigations-Anweisungen ins Ohr flüstern lassen, ohne auf das Smartphone schauen zu müssen. Anrufe lassen sich über den Ohrhörer ebenfalls führen.

Ladestation inklusive

Die Bedienung erfolgt über eine am Gadget angebrachte Taste und über Kopfbewegungen, die durch Sensoren erfasst werden. Rund 80 Stunden soll das Xperia Ear im Standby-Modus durchhalten, ehe es wieder aufgeladen werden muss. Sony verspricht dazu eine Sprachzeit von etwa vier Stunden. Das Aufladen könnt Ihr anschließend über das mitgelieferte Ladecase erledigen – eine ähnliche Lösung, wie sie auch bei Apples kabellosen Kopfhörern, den AirPods existiert. Der 300 mAh-Akku vom Case wird über einen Micro-USB-Anschluss aufgeladen.

Das Sony Xperia Ear ist mit Android-Smartphones kompatibel, auf denen mindestens Version 4.4 KitKat installiert ist. Neben dieser eher geringen technischen Hürde existiert aber noch eine größere: der Preis. Im offiziellen Sony Online Store ist das Gadget nämlich ab sofort zum Preis von 199 Euro erhältlich. Ob sich die Anschaffung lohnt, könnt Ihr demnächst in einem Test auf unserer Seite nachlesen.


Weitere Artikel zum Thema
Alte Status­mel­dung von WhatsApp soll als Tagline zurück­keh­ren
Die neuen WhatsApp-Statusmeldungen gefallen offenbar nicht allen Nutzern
Hört WhatsApp auf seine Nutzer? In der aktuellen Beta des Messengers für iOS und Windows 10 Mobile finden sich Hinweise auf eine sogenannte "Tagline".
Diese Tools zeigen Euch, wie genau Face­book Nutzer­pro­file erstellt
Stefanie Enge
Data Selfie erstellt Persönlichkeitsprofile anhand der Facebook-Nutzung
Zwei Browser-Erweiterungen belegen eindrucksvoll, was Facebook über Euch trackt – selbst wenn Ihr das Social Network nur passiv nutzt.
Neue Bilder vom Galaxy Tab S3 bestä­ti­gen S Pen und Laut­spre­cher von AKG
Guido Karsten
Auf der Rückseite des Galaxy Tab S3 ist das Logo von AKG zu sehen
Samsungs nächstes High-End-Tablet wurde kurz vor Beginn des MWC 2017 erneut Ziel eines Leaks. Die Bilder verraten uns mehr über die verbauten Speaker.