Sony Xperia Z3 im etwas anderen Unboxing – unter Wasser

Supergeil !21
Sony Xperia Z3 im Unterwasser-Unboxing
Sony Xperia Z3 im Unterwasser-Unboxing(© 2014 YouTube/Carphone Warehouse)

Beim englischen Mobilfunkanbieter Carphone Warehouse war man sich einig: Das Sony Xperia Z3 "taucht" was. Wortwörtlich. Für ein skurriles Unboxing-Video hat die Marketingabteilung einen Taucher zu Wasser gelassen. Von Fischen umkreist packt der das wasserdichte Gerät aus und kommentiert die Technik mit dumpfem Helm-Sound.

Drüben auf Android Authority, wo wir das Unterwasser-Unboxing entdeckt haben, fragen sich die Schreiber, worin dessen Sinn liegen soll. Dabei ist die Nachricht doch klar wie Pool-Wasser: Sonys Xperia Z3 ist eines der wenigen Smartphones mit IP68-Zertifizierung und rühmt sich folglich als besonders wasserdicht. Als Reaktion auf das übliche Geblubber aus Marketingabteilungen, blubbert im Unboxing-Clip vom englischen Mobilfunkanbieter Carphone Warehouse werbewirksam nur das Sauerstoffgerät im Wasser. Die Fische freuen sich über Besuch und wir über den etwas anderen Unboxing-Clip – und dem Vertrieb, so sicherlich dessen Hoffnung hinter der ungewöhnlichen Aktion, spült das Ganze etwas Geld in die Kassen.

Gerät wasserdicht, Unterwasser-Unboxer nicht mehr ganz dicht

Es sieht schon lustig aus, wie beim Unboxing Verpackungsteile und Anleitungen einfach davontreiben. Handfeste Fakten zum Sony Xperia Z3 gibt's zwischen dem Ulk natürlich trotzdem: Nur wer die Anschlüsse gut mit den Abdeckungen verschließt, kann auch die Gewährleistung von Sony in Anspruch nehmen, sollte doch mal Wasser ins Gerät eindringen. Damit das aber in der Regel nicht geschieht, erfüllt das Gerät die Anforderungen der IP65- und IP68-Spezifikationen. Das Z3 ist staubgeschützt, weist Wasserspritzer aus allen erdenklichen Richtungen ab und hält in einer Wassertiefe von bis zu 1,5 Metern bis zu 30 Minuten lang dicht.

Weitere Artikel zum Thema
Nokia 9 beim MWC 2018? HMD Global verspricht "gute Show"
Christoph Lübben5
So soll das Nokia 9 aussehen
Wird das Nokia 9 doch nicht mehr im Jahr 2017 vorgestellt? HMD Global könnte das Top-Gerät erst 2018 auf dem Mobile World Congress zeigen.
Huawei arbei­tet wohl eben­falls an 3D-Gesichts­er­ken­nung
Guido Karsten35
Das Huawei Mate 10 Pro besitzt noch keine Frontkamera mit Tiefenwahrnehmung
Seit dem iPhone-X-Release dreht sich im Smartphone-Bereich alles um Kameras mit Tiefenwahrnehmung. Nun heißt es, auch Huawei schlägt diesen Weg ein.
Das OnePlus 5T im Vergleich mit dem iPhone X, Galaxy Note 8 und LG V30
Jan Johannsen28
LGV30, Galaxy Note 8, OnePlus 5T, iPhone 8
Großes Display, wenig Rand: Das OnePlus 5T folgt dem Trend und stellt sich dem Vergleich mit dem iPhone X, Samsung Galaxy Note 8 und LG V30.