Spiele-Highlights des Monats: Diese 5 Games erscheinen im November

Mit Battlefield 5 hat EA noch einen potenzielle Hit in petto.
Mit Battlefield 5 hat EA noch einen potenzielle Hit in petto.(© 2018 EA)

Mit "Red Dead Redemption 2", das Ende Oktober erschienen ist, dürfte für einige bereits feststehen, was sie die kommenden Wochen spielen werden. Dennoch lohnt es sich, einen Blick auf den November zu werfen. Denn neben dem Online-Modus zu Rockstar Games’ Western-Epos, "Red Dead Online", kommen noch ein paar potenzielle Hits.

Der November bietet sich gut an, schon mal zu überlegen, was man sich zu Weihnachten wünschen könnte. Sollte euch partout nichts einfallen, liefern euch die Spiele-Highlights der kommenden vier Wochen vielleicht die nötige Inspiration.

Die Highlights im November

Diablo 3: Eternal Collection

Den Anfang macht bereits am 2. November "Diablo 3: Eternal Collection". Nach sechs Jahren veröffentlicht Entwickler Blizzard das Action-Rollenspiel dieses Jahr erstmals auch für eine Nintendo-Konsole. Die Umsetzung für die Nintendo Switch beinhaltet sämtliche Zusatzinhalte wie "Reaper of Souls" und "Rückkehr des Totenbeschwörers".

Wie bei Nintendo nicht unüblich gibt es darüber hinaus auch ein paar exklusive Items, die sich so in keiner anderen Version finden. Angelehnt an "Legend of Zelda" habt ihr unter anderem die Chance, Ganondorfs Phantomrüstung, "Echo der Maske"-Flügel oder Cucco, das Huhn, als Gefährten zu finden.

Seid ihr im Besitz von vier Joy-Cons, könnt ihr "Diablo 3: Eternal Collection" mit bis zu vier Leuten gleichzeitig am heimischen Fernseher spielen. Übrigens: "Diablo 3" erlaubt es auf der Nintendo Switch, Spielstände und Charaktere in der Cloud zu speichern, sofern ihr ein Abo für den Online-Service habt.

"Diablo 3: Eternal Collection": 2. November, Nintendo Switch

Football Manager 2019

Ebenfalls Anfang November veröffentlicht Sega "Football Manager 2019". Damit bekommen auch Taktik-Fans ihr eigenes Fußballspiel. Wer gerne stundenlang die Aufstellung optimiert und das vorher akribisch ausgeklügelte Geschehen auf dem Spielfeld lieber passiv vom Rand aus analysiert, findet in "Football Manager 2019" den idealen Zeitvertreib. Keine andere Fußballsimulation lässt euch derart nahe das Manager-Dasein nachspielen.

Die Detailverliebtheit und die riesige Datenbank sind so komplex, dass Laien schnell darin verloren gehen könnten, während sich Enthusiasten gerne darin verlieren dürften. Über 2500 Vereine bildet "Football Manager 2019" detailgetreu ab, darunter auch die der 1. und 2. Bundesliga.

Die Managementsimulation gibt euch allerhand Möglichkeiten, abseits von "FIFA" oder "Pro Evolution Soccer" dem Fußball in seiner ganzen Tiefe und in all seinen Facetten zu frönen: von der Ausbildung einzelner Spieler zu Profis über das Managen der gesamten Mannschaft bis hin zum Aufstieg der eigenen Trainerkarriere.

"Football Manager 2019": 2. November, PC, Mac, Nintendo Switch

Battlefield 5

In "Battlefield 5" verschlägt es euch erneut in die Jahre zwischen 1939 und 1945. Nachdem das 2016 erschienene "Battlefield 1" den Ersten Weltkrieg als Schauplatz inszenierte, schicken euch DICE und EA in dem neuen Shooter nach kurzer Verschiebung auf die Schlachtfelder des Zweiten Weltkrieges, dieses Mal sogar optional als Soldatin – was im Vorfeld für einige Kontroversen gesorgt hatte.

Obwohl auch "Bf 5" serientypisch auf Mehrspielerpartien ausgelegt ist, kommen die aus dem Vorgänger bereits bekannten War Stories zurück. Darin erlebt ihr in einer Art zerstückelter Kampagne die Geschehnisse des Krieges in Form von Einzelschicksalen durch die Augen verschiedener Protagonisten.

Im Multiplayer sichert Teamplay euer Überleben und das eurer Kameraden. Denn die authentisch nachgestellten Kriegsschauplätze sind wahnsinnig groß, weitläufig und unübersichtlich. Oft reicht schon eine Sekunde der Unachtsamkeit und ihr findet euch blutend und um Hilfe rufend auf dem Boden wieder. Zum Glück braucht es in "Battlefield 5" nicht mehr zwingend einen Sanitär für die Erstrettung, auch alle anderen Teamkameraden können euch wieder auf die Beine stellen. Das sorgt für noch mehr Zusammenhalt im Squad und taktischeres Agieren – toll.

"Battlefield 5": 20. November, PC, PlayStation 4, Xbox One

Darksiders 3

2012 erschien nicht nur “Diablo 3”, sondern auch “Darksiders 2”. In dem Zelda-ähnlichen Action-Adventure spielte Tod, einer der vier apokalyptischen Reiter, die zentrale Figur. Im Nachfolger “Darksiders 3” übernehmt ihr dieses Mal die Rolle von Fury (deutsch: Wut), die als mächtige Magierin Jagd auf die sieben Todsünden macht.

Neben einer Vielzahl an Waffen von Peitschen über Schwerter hin zu Dolchen beherrscht die apokalyptische Reiterin auch die Fähigkeit, sich unterschiedlicher Elemente zu bedienen. Jedes Element variiert die Fähigkeiten von Fury im Kampf, helfen ihr aber auch, Rätsel in der Welt zu lösen. Denn wie bereits in den Vorgängern warten auch in Darksiders 3 jede Menge Rätsel, Sprungpassagen und Nebenaufgaben auf euch.

"Darksiders 3": 27. November, PC, PlayStation 4, Xbox One

Fallout 76

In "Fallout 76" streift ihr zum ersten Mal gemeinsam durchs Ödland. Ein Novum für die etablierte Spielereihe, die seither zwar auf Begleiter setzte, diese aber bislang immer vom Computer steuern ließ. Im jüngsten Ableger von Bethesdas Endzeit-Actionrollenspiel "Fallout 76" steht die Erkundung im Team im Vordergrund. Damit ihr dabei auch angemessen zu tun habt, hat Entwickler Bethesda die Kartengröße von "Fallout 4" vervierfacht, Pate für die Umgebung stand dieses Mal West Virginia.

Der Bau eigener Siedlungen ist ebenfalls wieder vorgesehen und passt natürlich ideal zum Mehrspieleransatz. Übrigens werden alle menschlichen Figuren, denen ihr im Lauf des Spiels begegnet, von anderen Spielern gesteuert. Um der Gefahr der Endzeit in "Fallout 76" mehr Nachdruck zu verleihen, könnt ihr im Ödland auch Startcodes für Nuklearraketen finden, mit diesen könnt ihr ganze Landstriche von der Karte tilgen – oder eben Siedlungen anderer Spieler.

"Fallout 76": 14. November, PC, PlayStation 4, Xbox One

Hitman 2

Nach dem Verkauf von IO Interactive seitens Ex-Publisher Square Enix im Frühjahr 2017 war lange nicht klar, wie und ob es überhaupt mit dem glatzköpfigen Auftragskiller Agent 47 weitergehen würde. Zwar hatte IO Interactive die Rechte an "Hitman" behalten, aber keinen Publisher mehr, um die Entwicklung finanzieren zu können. Für "Hitman 2" hat Warner Bros. diese Rolle nun übernommen.

Wie bereits der Vorgänger erzählt auch "Hitman 2" seine eher nebensächliche Story in sechs einzelnen Episoden, die ab dem 13. November regelmäßig erscheinen sollen. Jede Episode enthält dabei eine Mission an einem anderen Schauplatz. Diese sind nicht nur mit viel Liebe zum Detail gestaltet, sondern bieten kreativen Killern auch zahlreiche Möglichkeiten, das oder die Ziele zu liquidieren. Dabei ist "Hitman 2" auch weniger ein Actionspiel, als vielmehr ein Gedulds- und Puzzlespiel, bei dem es darum geht, die ideale Situation abzuwarten oder zu schaffen, um den Mord wie einen Unfall aussehen zu lassen.

Die größte Neuerung dürfte der sogenannte Ghost Mode sein, eine Art Mehrspieler-Modus für zwei Spieler. In dem versuchen beide in einem Kopf-an-Kopf-Rennen als erstes fünf Punkte durch Kills zu erreichen. Seinen Kontrahenten sieht man dabei nur als schemenhafte Kopie auf einer eigenen Instanz der gleichen Karte umherlaufen. Interagieren kann man mit ihm nicht, ihn einfach ausschalten und so in Ruhe die Aufgaben erledigen, geht also nicht. Stattdessen muss man die vielen Möglichkeiten der Level ausnutzen, um idealerweise schneller als der andere das gemeinsame Ziel zu eliminieren.

"Hitman 2": 13. November, PC, PlayStation 4, Xbox One

Ebenfalls im November erscheinen überdies "Landwirtschafts-Simulator 19" am 20. (PC, Mac, PS4 und Xbox One), "Pokémon: Let's Go, Pikachu!" und "Pokémon: Let's Go, Evoli!" am 16. (Nintendo Switch) sowie "Spyro: Reignited Trilogy" am 13. November (PS4, Xbox One).


Weitere Artikel zum Thema
PlaySta­tion 4: Das sind die popu­lärs­ten Spiele
Lars Wertgen
Die PlayStation 4 wird 5
Herzliche Glückwunsch: Die PlayStation 4 feiert in den USA Geburtstag. Sony liefert zu diesem Anlass einige interessante Fakten.
"PUBG" kommt Anfang Dezem­ber auf die PlaySta­tion 4
Lars Wertgen
PUGB-auf-PS4-14_Erengal_Shed-Explosion
Ab dem 7. Dezember 2018 zockt ihr "PUBG" endlich auch auf der PlayStation 4. Im Angebot sind zudem zwei Spezialeditionen.
"Hitman 2": So abwechs­lungs­reich ist die Welt von Agent 47
Lars Wertgen
Der bekannteste Auftragskiller der Videospielwelt ist wieder unterwegs.
In "Hitman 2" geht es für euch einmal um die Welt. Das Stealth-Game bietet zudem endlich Multiplayer-Modi.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.