"Splatoon 2": Hacker platziert Botschaft an Nintendo in Rangliste

Diese eindrucksvolle Waffe aus "Splatoon 2" ist nicht von Cheatern modifiziert
Diese eindrucksvolle Waffe aus "Splatoon 2" ist nicht von Cheatern modifiziert(© 2018 Nintendo)

"Splatoon 2" ist eines der beliebtesten Multiplayer-Spiele auf der Nintendo Switch. Doch offenbar trüben Cheater den Spielspaß für viele Fans des Titels. Das habe einen Hacker dazu veranlasst, Nintendo auf kuriose Weise darauf aufmerksam zu machen, berichtet IGN.

"Splatoon 2" listet die aktuell vermeintlich besten Spieler stets in einem sogenannten Leaderboard auf. Diese Rangliste hat ein Hacker nun anscheinend so manipuliert, dass er für verschiedene Spielmodi den ersten Platz belegt. In jedem davon hat er offenbar einen anderen Spielernamen verwendet. Diese ergeben – von oben nach unten gelesen – folgende Botschaft an Nintendo: "Please Add Anti Cheat", was sich mit "Bitte implementiert Anti-Cheat-Maßnahmen" übersetzen lässt.

Cheater trüben das Spielerlebnis

Warum er zu dieser drastischen Maßnahme gegriffen hat, erklärt der Hacker auf Reddit. Dort schreibt er unter dem Pseudonym "PleaseAddAntiCheat": "'Splatoon 2' ist ein Spiel, das ich so unglaublich liebe...Es belohnt Strategie und Teamwork. Deswegen machen 'Splatoon' und der Kampf um Ranglistenplätze jedem Spaß. Allerdings wird das nicht [mehr länger] der Fall sein, solange Cheater ihr Unwesen treiben."

Angeblich können sich Hacker in "Splatoon 2" enorme Vorteile verschaffen und beispielsweise Waffen so modifizieren, dass sie schneller schießen und mehr Schaden verursachen als eigentlich üblich. Ein Beispiel dafür seht ihr in dem zweiten Tweet unter diesem Artikel. In dem ersten seht ihr das manipulierte Leaderboard.

Falls ihr euch fragt, wie genau "PleaseAddAntiCheat" es vier Mal in die Rangliste geschafft hat – auch das erklärt der Hacker auf Reddit: Er habe einfach seine "X Power" manipuliert. Dieser Wert bestimmt euer Ranking bei "Splatoon 2", nachdem ihr einen bestimmten Rang erreicht habt. Ob Nintendo es Hackern in Zukunft schwerer machen wird, bleibt abzuwarten. Zumindest die Switch soll der Hersteller inzwischen besser von ihnen schützen.

Weitere Artikel zum Thema
Nintendo Switch: Adap­ter für kabel­lose Kopf­hö­rer vorge­stellt
Michael Keller1
Gerade unterwegs sind Bluetooth-Kopfhörer für Nintendo Switch praktisch
Nintendo Switch eignet sich für Gaming unterwegs: Ein Adapter soll nun die Nutzung von Bluetooth-Kopfhörern ermöglichen.
"Fort­nite: Battle Royale": Über­le­bens­guide für Einstei­ger
Francis Lido
Konstruktionen wie diese verbessern eure Erfolgsaussichten
Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen – auch nicht in "Fortnite": Unsere Tipps erleichtern euch den Einstieg.
"Fort­nite" unter­stützt nun die Bewe­gungs­steue­rung der Nintendo Switch
Lars Wertgen
Nintendo Switch
In Season 5 von "Fortnite" gibt es viele Verbesserungen. Eine betrifft exklusiv die Nintendo Switch und dürfte Fans des Gyrosensors freuen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.