So schaut das neue Spotify aus

Bilder zu den neuen Funktionen: Bereits am 20. Mai wurde angekündigt, das Spotify ein großes Update für seine iOS-App plant. So sollen in die Anwendung auf dem iPhone zum Beispiel originale Videos und Podcasts  integriert werden.

Die nun im Internet aufgetauchten Screenshots zeigen, wie die neuen Features von Spotify in der Praxis aussehen. Diese stammen angeblich von der Beta-Version des Updates und wurden 9to5Mac von einer unbekannten Quelle zugespielt. Darauf ist zum Beispiel zu sehen, wie die angepasste Benutzeroberfläche der Musik-Streaming-App aussehen wird. So könnt Ihr Euch beispielsweise Vorschläge für Songs anhand der Tageszeit geben lassen.

Musik an Laufgeschwindigkeit anpassen

Ein interessantes Feature für Jogger ist die Möglichkeit, sich von Spotify Musikempfehlungen für die individuelle Laufgeschwindigkeit geben zu lassen. Die Screenshots zeigen, wie die Funktion auf dem iPhone aussehen wird: Sobald Ihr sie ausgewählt habt, werdet Ihr dazu aufgefordert, in gleichmäßigem Tempo zu laufen. Anhand der durchschnittlichen Schritte, die Ihr pro Minute zurücklegt, erkennt die App Euer Tempo und schlägt Musik vor, die dazu passt – vermutlich anhand der "Beats per Minute".

Wann das große Update von Spotify flächendeckend ausgerollt wird, ist derzeit noch nicht bekannt. Laut 9to5Mac sollen es einige Nutzer aber bereits erhalten haben. Da es auch für Deutschland angekündigt wurde, könnt Ihr Euch vermutlich bald über die neue Version freuen.

Weitere Artikel zum Thema
Spotify: Die besten Tipps und Tricks zum Musik-Stre­a­ming
Arne Schätzle
Spotify läuft auf einer vielzahl von Geräten.
Mehr Freude an Spotify? Wir haben für euch die besten Tipps und Tricks für ungetrübten Musikgenuss zusammengestellt.
Spotify als Wecker einrich­ten: So lasst ihr euch mit Musik wecken
Marco Engelien
Spotify Weckruf Nokia 7 Plus
Spotify kann euch jetzt nicht nur Tag und Nacht mit Musik versorgen, Android-Nutzer können sich von dem Dienst auch wecken lassen. So geht's.
Bei Spotify könnt ihr nun bis zu 10.000 Songs herun­ter­la­den
Lars Wertgen
Spotify schraubt das Download-Limit weit nach oben
Spotify hat seinen Dienst still und heimlich erweitert: Ihr könnt jetzt viel mehr Songs herunterladen als bisher.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.