Spotify mit Videos: Der Streaming-Dienst erweitert sein Angebot

Her damit !11
Spotify will in Zukunft auch Video-Inhalte streamen und seine Musik-Vorschläge weiter verbessern
Spotify will in Zukunft auch Video-Inhalte streamen und seine Musik-Vorschläge weiter verbessern(© 2015 Spotify, CURVED Montage)

Spotify hat die Katze aus dem Sack gelassen und wie erwartet am 20. Mai offiziell die Erweiterung des eigenen Streaming-Angebotes um Video-Inhalte angekündigt. Wie The Verge berichtet, soll eine neue Version der Anwendung für Smartphones ab sofort und zunächst in vier Ländern ausgerollt werden, zu denen aber auch Deutschland gehört.

In New York lüftete das schwedische Unternehmen das Geheimnis um das Presse-Event, auf das zuvor nur eine recht kurze und kryptische Einladung hingewiesen hatte. Bereits zu diesem Zeitpunkt gab es Gerüchte, laut denen Spotify offenbar im Begriff sei, sein Streaming-Angebot um Videos zu erweitern. Nun wissen wir es genau, doch bleibt die Frage nach dem Umfang, der Qualität und der Art besagter Videos.

Was für Videos möchte Spotify streamen?

Die Ankündigung des Musik-Dienstes für Videos blieb zunächst noch recht schwammig und konzentrierte sich in erster Linie auf US-Inhalte: So kündigte das Unternehmen zwar an, für das Vorhaben, Partnerschaften mit verschiedenen Anbietern von Video-Inhalten einzugehen, welche Videos aber konkret in Deutschland zur Verfügung stehen werden, ist noch unklar. Zu den US-Partnern zählen zunächst verschiedene TV-Sender wie ABC, ESPN und NBC. Auch in Deutschland könnten womöglich Inhalte von Comedy Central und MTV verfügbar sein, die neben einer Reihe hierzulande eher unbekannter Partner ebenfalls mit an Bord sein sollen. Zusätzlich seien aber auch Exklusiv-Deals für Video-Inhalte bei Spotify in Arbeit.

Neben der Ankündigung, in Zukunft auch Videos über Spotify zu übertragen, kündigte der Anbieter zudem weitere Verbesserungen am bestehenden Musik-Streaming an: Vorschläge für passende Musik können sich demnach in Zukunft auch nach der aktuellen Uhrzeit richten. Hört Ihr also beispielsweise morgens vor der Arbeit Klassik und Abends Rock-Musik, dann soll Spotify dies registrieren und Euch passende Vorschläge servieren. Speziell für Jogger soll die neue Fähigkeit der Smartphone-App interessant sein, Musik zu finden, die zur aktuellen Laufgeschwindigkeit passt. Die neue Spotify-App soll ab sofort und im Laufe der nächsten Wochen in den USA, Großbritannien, Schweden und Deutschland verfügbar gemacht werden.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung demen­tiert Pläne für Galaxy Note 7-Wieder­au­fer­ste­hung
Michael Keller
Zumindest in Indien soll das Galaxy Note 7 offenbar doch nicht wieder auferstehen
Gerüchten zufolge sollte ein überarbeitetes Galaxy Note 7 auf dem indischen Markt erscheinen. Samsung hat dem nun offiziell widersprochen.
Pika­chu mit Party­hut: Ende Februar feiert Poké­mon GO den Poké­mon Day
Schon Weihnachten 2016 konntet Ihr für kurze Zeit ein Pikachu mit spezieller Kopfbedeckung in Pokémon GO fangen
Party mit Pikachu: Am Pokémon Day Ende Februar finden zahlreiche Aktionen zum Franchise statt. Darunter auch im Mobile-Game Pokémon GO.
Insta­gram führt Alben ein: Bis zu zehn Fotos und Videos gleich­zei­tig posten
Marco Engelien
Instagram erlaubt nun bis zu zehn Bilder oder Videos pro Beitrag.
Mehr Fotos in einem Album hochladen: Instagram erlaubt es Nutzern künftig, bis zu zehn Bilder oder Videos auf einmal zu posten.