Steve Jobs: Der zweite Trailer zum Film ist da

Schon bald soll der Steve Jobs-Film in die Kinos kommen, der einen Lebensabschnitt des verstorbenen Apple-Gründers beleuchtet. Nachdem schon ein deutscher Trailer einen ersten Einblick in den Streifen gewährte, veröffentlicht Universal nun eine weitere Vorschau, die noch ein paar mehr Szenen enthält.

Im etwas über zwei Minuten dauernden Trailer wird besonders auf das Familienleben und die Rolle von Steve Jobs in der Firma Apple eingegangen. Unter anderem wird in einer Szene gezeigt, wie Steve Jobs die Vaterschaft seiner unehelichen Tochter Lisa Brennan-Jobs anzweifelt. Tatsächlich fußt diese Szene auf einer wahren Begebenheit: Steve Jobs wollte zunächst die Vaterschaft für seine uneheliche Tochter nicht anerkennen – mit der Begründung, er sei unfruchtbar. Deshalb musste Lisa Brennan-Jobs lange Zeit von Sozialhilfe leben. Später bekannte er sich aber zu seiner Tochter.

Film zeigt Aufstieg und Fall bei Apple

In weiteren Abschnitten des Clips wird die Entwicklung des ersten Macs und der damit verbundene Aufstieg von Apple ins Licht gerückt. Allerdings zeigt der Film auch die damit verbundenen Schattenseiten und die Kämpfe, die Steve Jobs in seiner Firma ausfechten musste. Eine Szene zeigt beispielsweise, wie der Vorstand von Apple Steve Jobs 1985 aus dem Unternehmen entlässt – aber auch die glamouröse Rückkehr von Jobs und die erfolgreiche Vorstellung des ersten iMac.

Das Steve Jobs-Biopic soll vor allem das Leben des ikonischen CEOs während seiner Zeit bei Apple behandeln. Dabei setzt der Film weniger auf dokumentarische Inhalte als mehr auf Dramatik. Im Streifen schlüpft Michael Fassbender in die Rolle von Steve Jobs, während Kate Winslet die Mutter seiner unehelichen Tochter Lisa Brennan-Jobs mimt. In den USA soll der Film bereits am 3. Oktober beim New York Film Festival vorgeführt werden. In Deutschland kommt das Drama um den Apple-Gründer erst am 12. November in die Kinos.


Weitere Artikel zum Thema
iPho­nes und Co.: Diese Apple-Neuhei­ten sagt ein Analyst für 2019 voraus
Francis Lido
Die kommenden iPhones werden wohl genauso groß wie die aktuellen Modelle
Neue iPhones, iPads, MacBooks und mehr: Apple hat 2019 offenbar viel vor.
iPhone Xr: Wenn der Porträt-Modus nach hinten losgeht
Francis Lido
Der Bokeh-Effekt des iPhone Xr lässt den Hintergrund verschwimmen.
Ein unscharfer Foto-Hintergrund muss nicht immer von Vorteil sein. Das zeigt ein neues Apple-Video zum iPhone Xr.
Google Gboard: iOS-Version lässt euch jetzt jeden Tasten­druck spüren
Christoph Lübben
Die Gboard-Tastatur gibt es schon seit geraumer Zeit für iPhones
Gboard lässt euch mehr spüren: Via Update bekommt die Google-Tastatur für iPhones das haptische Feedback.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.