Steve Jobs-Film: Drehstart in legendärer Apple-Garage

Supergeil !10
Die Garage der Familie Jobs in ihrem Ursprungszustand
Die Garage der Familie Jobs in ihrem Ursprungszustand(© 2015 CC: Flickr/Allie_Caulfield)

Es geht tatsächlich los: Danny Boyles Steve Jobs-Biopic erwacht endlich zum cineastischen Leben. Nach diversen Besetzungs-, Regisseur- und Studiowechseln haben jetzt die Dreharbeiten für die Verfilmung des Lebens des Apple-Gründers begonnen. Und zwar an einem geschichtsträchtigen Ort – in der Garage von Jobs' Elternhaus.

Mit einer Zeitreise zurück in die 1970er Jahre haben laut Cnet die Dreharbeiten im klaifornischen Los Altos begonnen. Denn die Garage, in der Steve Jobs und Steve Wozniak ihren ersten Apple-Computer gebaut haben, wird für den Dreh mit Maler- und diversen Umbauarbeiten hergerichtet, damit das passende Flair entsteht. Dabei steht Jobs' Elternhaus, in dem sich genannte Garage befindet, eigentlich unter Denkmalsschutz, sodass alle baulichen Änderungen eine Genehmigung benötigen. Diese hat das produzierende Studio Universal offenbar bekommen.

Retro-Feeling in der Garage von Steve Jobs

Wie in der von Cnet veröffentlichten Bildergalerie zu sehen ist, bekommt das komplette Haus einen neuen Anstrich im Beigeton sowie passendere Fenster. Und auch unzählige Retro-Requisiten dürfen in die Garage einziehen. So sorgen unter anderem ein altes Tonbandgerät, ein Bob Dylan-Poster, ein angestaubter Heizlüfter sowie zahlreiche Elektronikbauteile für die richtige 1970er-Jahre-Atmosphäre im Silicon Valley.

Dass die Dreharbeiten überhaupt gestartet sind, ist angesichts der diversen Reibereien im Vorfeld kaum zu glauben. Neben Studio-Problemen und dem Wechsel auf dem Regie-Stuhl kam es auch an der Besetzungsfront immer wieder zu neuen Entwicklungen. Nach dem Absprung von George Clooney, Leonardo DiCaprio und Christian Bale steht nun Michael Fassbender wohl als Hauptdarsteller fest. Ein Termin für den Kinostart bleibt jedoch weiterhin offen.


Weitere Artikel zum Thema
Hüllen­her­stel­ler ist sich sicher: So sieht das iPhone X Plus aus
Francis Lido
Auch das iPhone X Plus bringt wohl eine Notch mit
Neue Renderbilder sollen das iPhone X Plus zeigen. Diesen zufolge ähnelt das Phablet dem iPhone X enorm.
So sieht das MacBook Pro (2018) von innen aus
Christoph Lübben
Das MacBook Pro (2018) ist solide gebaut – eine Aufrüstung könnt ihr aber nicht vornehmen
Das MacBook Pro (2018) hat ein paar Verbesserungen im Vergleich zum Vorgänger erfahren. Aufrüsten könnt ihr das Gerät laut Teardown aber nicht.
Apple Watch: Drei neue Clips sollen euch zu Bewe­gung animie­ren
Christoph Lübben
Die Apple Watch bietet euch viele Fitness-Funktionen
Die Apple Watch bietet sogenannte Ringe, die euch täglich vor Fitness-Herausforderungen stellen. Drei neue Clips bewerben das Feature.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.