Streaming-Charts: Diese Songs sind spitze

Ed Sheeran ist aktuell aus den Streaming-Charts nicht wegzudenken
Ed Sheeran ist aktuell aus den Streaming-Charts nicht wegzudenken(© 2018 picture alliance / empics)

Das sind die aktuellen Charts im Bereich Musik-Streaming: Nun wurde bekannt, welche Songs ihr zwischen dem 12. und 18. Januar 2018 am häufigsten gestreamt habt. Spoiler: Ed Sheeran ist mehr als einmal vertreten.

Auf Platz eins der Streaming-Charts findet sich allerdings nicht der britische Singer-Songwriter wieder, sondern Bausa mit dem Song "Was Du Liebe nennst". Auf dem zweiten Platz landete aber dann Ed Sheeran mit der Single "Perfect". Auf Platz drei befindet sich aktuell Eminem mit "River" – einem Song des neuen Albums "Revival", den er zusammen mit – ihr ahnt es bereits – Ed Sheeran aufgenommen hat. Mit "Revival" meldete sich der US-Rapper bereits Mitte Dezember 2017 nach Jahren der Abwesenheit zurück.

Spotify-Rekord von Post Malone

Auf dem vierten Platz der Streaming-Charts landete Mitte Januar 2018 Post Malone mit dem Track "Rockstar", auf dem 21 Savage gefeatured wird. Post Malone gelang erst kürzlich ein Meilenstein: So brach der Rapper den Rekord für die längste Verweildauer auf Platz eins bei dem Musik-Streaming-Service Spotify – mit dem Song "Rockstar".

Auf dem fünften Platz sind derzeit Camila Cabello und Young Thug mit "Havana", Platz sechs wird von G-Eazy & Halsey und dem Song "Him & I" besetzt. Auf der Sieben steht Nico Santos mit "Rooftop", auf der Acht NF mit "Let You Down". Platz neun wird von Azet und RAF Camora belegt, mit dem Track "Qa bone". Auf dem zehnten Platz ist in dieser Woche Marshmello featuring Khalid mit dem Song "Silence".


Weitere Artikel zum Thema
Netflix-High­lights im Juni 2019: Das Finale von "Jessica Jones" und mehr
Francis Lido
"Jessic Jones" ist eines Netflix-Highlights im Juni 2019
Was ist im Juni 2019 auf Netflix los? Ziemlich viel: Sowohl Serien- als auch Filmfans dürfen sich auf echte Highlights freuen.
"Ghost Recon Wild­lands"-Nach­fol­ger: Break­point macht euch zum Gejag­ten
Benjamin Kratsch
Her damit !21"Ghost Recon Breakpoint" soll authentischer werden.
Der "Ghost Recon Wildlands"-Nachfolger heißt Breakpoint. Und der Shooter wird ein intensives Erlebnis: ihr werdet zum Gejagten.
Games-Nach­schub: PlaySta­tion 5 schickt die PS4 noch lange nicht in Rente
Francis Lido
Her damit !5Die PS4 soll der PlayStation 5 helfen
Die PS4 spielt weiterhin eine wichtige Rolle für Sony. Unter anderem soll sie der PlayStation 5 zu einem erfolgreichen Start verhelfen.