Super Mario Run: Darum gibt es nächste Woche keine App für Android

Weg damit !20
Auf Android-Geräten setzt Super Mario wohl erst 2017 zum Sprung an
Auf Android-Geräten setzt Super Mario wohl erst 2017 zum Sprung an(© 2016 Nintendo, CURVED Montage)

Wer kein kompatibles iOS-Gerät besitzt, wird sich noch etwas gedulden müssen, bis er Super Mario Run spielen kann. Die Game-Designer-Legende Shigeru Miyamoto höchstpersönlich hat nun gegenüber Mashable verraten, wieso die Android-Version des Jump ’n’ Run-Spiels eigentlich erst später erscheint.

"Das Element der Sicherheit ist einer der Gründe, weswegen wir uns dafür entschieden haben, mit dem iPhone und iOS zu starten", erklärte Miyamoto im Interview. Auf die Nachfrage hin, ob er mit dem Punkt "Sicherheit" das geringere Risiko für Raubkopien meine, fügte er hinzu, dass genau das der Fall ist. Unter iOS können raubkopierte Spiele und andere Apps nur sehr viel schwieriger verwendet werden als mit Android.

Termin für Android steht weiter aus

Inwiefern ein späterer Release der Android-Version von Super Mario Run das Risiko für Raubkopien beeinflusst, erklärte Miyamoto leider nicht. Denkbar wäre es aber, dass Nintendo noch etwas Zeit benötigt, um den Kopierschutz der Android-Fassung zu verbessern.

Eine recht drastische Kopierschutzmaßnahme, die Nintendo bereits für die iOS-Version von Super Mario Run getroffen hat, ist der Zwang zu einer ständigen Internetverbindung. Das Spiel besitzt nämlich keinen Offline-Modus und kann nur mit bestehender Mobilfunk- oder WLAN-Verbindung gestartet werden. Diese Sicherheitsvorkehrung dürfte später auch in der Android-Version des Spiels enthalten sein.


Weitere Artikel zum Thema
Diese Android-Apps brem­sen Euer Smart­phone aus
Jan Johannsen
Wenn Google und Samsung ihre Apps optimieren, wäre schon viel erreicht.
Wenn die Ladezeiten auf dem Smartphone länger dauern, ist nicht immer die Hardware schuld. Die aktuell leistungshungrigsten Apps listet Avast auf.
Android O: Auch alte Geräte sollen in Zukunft einfa­cher Upda­tes erhal­ten
Guido Karsten
Der modulare Aufbau von Android O soll die Update-Entwicklung vereinfachen
Dank Googles "Project Treble" sollen Android-Updates in Zukunft schneller erscheinen. Nun sprachen die Entwickler darüber, für welche Geräte das gilt.
Galaxy Note 8: Gele­ak­tes Werbe­ma­te­rial bestä­tigt die Ausstat­tung
Guido Karsten
Her damit !6Die geleakte Werbebroschüre stammt aus Australien
Das Galaxy Note 8 wird bald vorgestellt, doch klären Leaks schon im Vorfeld alle offenen Fragen. Fotos einer Broschüre bestätigen nun viele Features.