Surface 3: Für Schüler, Studenten und Lehrer günstiger

Microsoft möchte das Surface 3 Studenten, Schülern und Lehrern schmackhaft machen
Microsoft möchte das Surface 3 Studenten, Schülern und Lehrern schmackhaft machen(© 2015 Microsoft)

Microsoft unterstützt Bildung: Wenn das Surface 3 am 7. Mai erscheint, beträgt der Einführungspreis für das Tablet 599 Euro – allerdings nicht für alle. Schüler, Studenten und auch Lehrer bezahlen für das Microsoft-Gerät 10 Prozent weniger.

Demnach müssen Menschen aus den genannten Gruppen für die Basis-Version des Surface 3 mit 2 GB großem Arbeitsspeicher und 64 GB internem Speicher nur 539,10 Euro bezahlen, berichtet AreaMobile. Für die Premium-Version mit 4 GB RAM und 128 GB Speicherplatz werden nur 647,10 verlangt – alle anderen Käufer müssen dafür 719 Euro bezahlen. Auch für die LTE-Version des Surface 3 soll es der Angebotsseite von Microsoft zufolge einen Studentenrabatt geben. Allerdings ist noch kein Datum für den Marktstart dieser Variante bekannt.

Office 365 für ein Jahr inklusive

Das Surface 3 verfügt über einen Touchscreen, der in der Diagonale 10,8 Zoll misst und mit 1920 x 1280 Pixeln in Full-HD auflöst. Im Inneren des Tablets sorgt ein vierkerniger Intel Atom-Prozessor für den Antrieb, der mit bis zu 2,4 GHz getaktet ist. Die Hauptkamera bietet die Auflösung von 8 MP, die Frontkamera löst lediglich mit 3,5 MP auf. Zu den Features des Surface 3 zählt die geringe Tiefe: Das Tablet ist gerade einmal 8,7 mm dick und wiegt dabei 622 Gramm.

Wer das Microsoft Surface 3 erwirbt, erhält zusammen mit dem Tablet ein Abonnement für Office 365 Professional, das für 12 Monate gültig ist. Darin enthalten sind die populären Programme Word, PowerPoint, Excel, OneNote und Outlook. Weitere Frage wie etwas zu den Anschlüssen klärte Microsoft vor Kurzem selbst.


Weitere Artikel zum Thema
HTC U Ultra: Android Nougat mit Nacht­mo­dus vorin­stal­liert
Christoph Groth1
Her damit !8HTC U Ultra
Nachtmodus wie in der Android Nougat-Beta: Das HTC U Ultra ist standardmäßig mit einen augenschonenden Blaulichtfilter ausgestattet.
Nintendo Switch: Smart­phone-App soll für Online-Spiele unver­zicht­bar sein
Christoph Groth3
Unfassbar !13Multiplayer-Matches mit der Nintendo Switch erfordern womöglich ein Smartphone mit Switch-App
Optional oder nicht? Nintendos US-Chef Reggie Fils-Aimé deutet an, dass Voice-Chat und Matchmaking mit der Nintendo Switch nur via App funktioniert.
Netflix: 5. Staf­fel von "House of Cards" star­tet im Mai – Trai­ler ist da
Christoph Groth3
House of Cards Staffel 5
Frank Underwood kehrt im Mai 2017 zurück: Wann genau, verrät ein kurzer Trailer zur fünften Staffel der Netflix-Serie "House of Cards".