TCL bringt den Palm zurück

Die PDAs von Palm können als Vorläufer der Stylus-Phablets und Tablets gesehen werden
Die PDAs von Palm können als Vorläufer der Stylus-Phablets und Tablets gesehen werden(© 2010 CC:Flickr/Ian Lamont)

Die Marke Palm gibt es bereits seit vor der Jahrtausendwende. 2011 hat HP die Produktion von Geräten unter diesem Namen eingestellt – ein Jahr, nachdem das Unternehmen die Rechte erworben hatte. Anschließend sicherte sich TCL die Rechte – und will die Palm-Reihe im kommenden Jahr zurück auf den Markt bringen.

Zwar versprach TCL schon 2011, neue Geräte unter diesem Namen zu entwickeln, doch löst das Unternehmen sein Versprechen wohl erst knapp sieben Jahre später ein. Das berichtet Android Police unter Berufung auf die niederländische Webseite Android Planet. 2018 werden die erste Modelle demnach in den Handel kommen.

Phablet mit Stylus oder "normale" Smartphones?

In einem Interview habe TCL Marketing Manager Stefan Streit verraten, dass die Ankündigung der ersten Produkte Anfang 2018 erfolgt, es sei jedoch noch unklar, um was für Geräte es sich handeln werde. Seinerzeit war die Marke Palm auch für PDAs bekannt: Das sind quasi kleine tragbare Computer, die sich über einen Stylus bedienen lassen. Somit könnte es sein, dass der Hersteller an einem Phablet mit dem bekannten Markennamen arbeitet, das ähnlich wie Geräte der Samsung-Galaxy-Note-Reihe einen Eingabestift unterstützt.

Die Entwicklung eines "gewöhnlichen" Smartphones sei aber auch gut möglich. Aktuell gilt es als wahrscheinlich, dass die kommende Hardware mit dem Betriebssystem Android ausgestattet werde. Ob nun Smartphones, Stylus-Phablets, Tablets oder ganz andere Produkte in Arbeit sind, erfahren wir dann wohl in ein paar Monaten im Frühjahr 2018.


Weitere Artikel zum Thema
Zerti­fi­zie­rung bestä­tigt: Der Gear-S3-Nach­fol­ger heißt Galaxy Watch
Francis Lido
In FCC-Dokumenten ist die Rückseite der Galaxy Watch abgebildet
Die FCC hat die Galaxy Watch zertifiziert. Das Display soll angeblich kleiner sein als bei der Gear S3.
Das Xiaomi Mi Max 3 ist offi­zi­ell
Francis Lido
Das Mi Max 3 hat einen noch größeren Bildschirm als das Mi Max 2 (Bild)
Xiaomi hat das Mi Max 3 vorgestellt. Damit ist nun auch klar, wie viel das Gerät kostet.
Xbox One: Micro­soft will zur Games­com neues Zube­hör zeigen
Francis Lido
Microsoft könnte bald einen neuen Xbox-One-Controller vorstellen
Was hat Microsoft für die Gamescom 2018 geplant? Möglicherweise wir das Unternehmen ein neues Gamepad vorstellen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.