"Thor: Ragnarok": Dritter Trailer holt Dr. Strange nach Asgard

Ein neuer englischsprachiger Trailer zum dritten "Thor"-Film ist via YouTube veröffentlicht worden. Darin zu sehen ist ein neues Gesicht: Marvel-Fans dürfen sich auf einen Auftritt von Dr. Strange freuen. Der von Benedict Cumberbatch verkörperte Superheld wird Thor in Asgard unterstützen.

Der Marvel-Magier tritt gleich zu Beginn des Vorschau-Clips in Erscheinung und warnt Thor, dass die Zukunft unangenehme Veränderungen für den Donnergott bereithalte. Das Schicksal habe Düsteres mit ihm vor. Thor (Chris Hemsworth) selbst lässt das offenbar relativ kalt: "Ich habe düstere Pläne für das Schicksal", entgegnet er nur trocken.

Im Team gegen übermächtigen Feind

Ansonsten verrät der Trailer nicht allzu viel Neues. Das Meiste kennen gut informierte Fans bereits aus dem Trailer, der vor einigen Wochen auf der Comic-Con in San Diego gezeigt wurde. Vorsicht Spoiler: Hela (Cate Blanchett), die Göttin des Todes, zerstört Thors Hammer. Doch das ist bei Weitem nicht das einzige Problem, das auf den Hauptprotagonisten zukommt. Hela ist mit einer Armee in Asgard einmarschiert und will Thors Heimat vernichten, um ihr anschließend einen neuen Anstrich zu verpassen. Um Ragnarok, "das Ende von allem", zu verhindern, verbündet sich Thor sogar mit seinem bösen Stiefbruder Loki (Tom Hiddleston). Außerdem kämpfen an seiner Seite der Hulk (Mark Ruffalo), Heimdall (Idris Elba) und  Valkyrie (Thessa Thompson).

In Deutschland wird der Film "Thor: Tag der Entscheidung" heißen. Grund für die bei vielen Fans unbeliebte Entscheidung seien laut einem Facebook-Post von Marvel Deutschland "titelschutzrechtliche Gründe". In die Kinos soll der dritte Thor-Teil hierzulande am 31. Oktober kommen.


Weitere Artikel zum Thema
Die With Me: Diese Chat-App funk­tio­niert nur bei fast leerem Akku
Lars Wertgen
Die With Me App
Stresst es euch, wenn der Akku fast leer ist? Mit Die With Me chattet ihr noch rasch mit Leidensgenossen. Motto: Geteiltes Leid ist halbes Leid.
Das Huawei P20 erscheint wohl später als erwar­tet
Francis Lido
Den Nachfolger des Huawei P10 (Bild) sehen wir wohl nicht auf dem MWC 2018
Das Huawei P20 soll länger auf sich warten lassen als zuletzt angenommen. Angeblich wird der Hersteller es erst im April 2018 enthüllen.
DJI Mavic Air: Neue High-End-Drohne mit falt­ba­ren Armen ist offi­zi­ell
Christoph Lübben
Das ist die kompakte Drohne DJI Mavic Air
Die Mavic Air kommt: DJI hat eine Drohne vorgestellt, die nicht nur kompakt ist, sondern viele spannende Features mitbringt.