Tim Cook will keine Apple Watch-Verkäufe ausweisen

Her damit !47
Bleibt ein Mysterium – auch im Verkaufserfolg: die Apple Watch
Bleibt ein Mysterium – auch im Verkaufserfolg: die Apple Watch(© 2014 Apple)

Bemerkenswerte Randnotiz auf der Analystenkonferenz zur Quartalsbilanz: Wer spätestens ab dem zweiten Kalenderquartal 2015 auf die Kommastelle genau verfolgen will, wie gut sich Apples neuste Produktkategorie nun verkauft, kann vermutlich lange warten – Tim Cook will die Verkaufszahlen zur Apple Watch im Detail unter Verschluss halten.    

Ist es die Angst vor einem Fehlstart? Wenn die Apple Watch irgendwann "Anfang 2015" – was bekanntlich auch der 27. März sein könnte – mit den ersten Exemplaren auf den Markt kommt, sollten Analysten, Anleger und Fanboys eines am Ende eines Quartals nicht erwarten: exakte Verkaufszahlen.

Möglich, dass der Kultkonzern aus Cupertino wie beim iPhone und iPad die erste Million der verkauften Einheiten in einer gesonderten Pressemeldung verkündet (beim iPhone dauerte es 72 Tage, beim iPad 28) – doch eine genaue Aufstellung pro Quartal soll es zunächst nicht geben, erklärte Tim Cook in der Telefonkonferenz mit Analysten.

Apple Watch: Zum Start in einer Kategorie mit dem iPod und Apple TV gebündelt

"Ich bin nicht besonders erpicht darauf, eine Menge Details zur Apple Watch bekannt zu geben, denn unsere Wettbewerber werden genau darauf schauen", gab sich Cook so ungewohnt defensiv wie etwa Amazon-Chef Jeff Bezos zu den Kindle-Verkäufen. Schaut die Konkurrenz in Form von Samsung, Amazon, Microsoft oder Google aber etwa nicht genau bei den iPhone-, iPad- und Mac-Verkäufen hin?

Wie auch immer: Zum Start  "Anfang 2015" findet sich die Apple Watch in der Bilanz nun zunächst in einer Sammel-Kategorie mit jenen Produkten wieder, deren Einzelumsätze Apple offenkundig nicht mehr oder noch (immer) nicht gesondert ausweisen möchte: iPods und Apple TV. Bleibt die Frage: Ist das die Dimension, in der Apple seine hochgehypte Uhr sieht?

Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch: Apple senkt Preis und stellt neue Armbän­der vor
Guido Karsten
Her damit !24Apple hat den Preis der Apple Watch Sport gesenkt
Die Apple Watch war einer der ersten Punkte auf der Agenda von Apples Keynote am 21. März 2016: Sie erhält einen neuen Preis und neue Armbänder.
Mit Hilfe der Apple Watch: Dieser smarte Fahr­rad­helm blinkt
Guido Karsten
Lumos Fahrradhelm
Der smarte Lumos-Fahrradhelm wurde bereits 2015 angekündigt. Nun ist der zur Apple Watch kompatible Kopfschutz auch im Apple Store erhältlich.
iPhone Xs und Apple Watch: Apple bringt neue Hüllen und Armbän­der heraus
Lars Wertgen
Für das iPhone Xs gibt es mittlerweile ein Dutzend unterschiedlicher Silikonhüllen
Apple bringt beim iPhone Xs und der Apple Watch etwas Farbe ins Spiel: Die Silikonschutzhüllen und Armbänder gibt es nun in drei weiteren Farben.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.