Tschüß Kies: Galaxy S6 setzt auf Samsung Smart Switch

Peinlich !86
Smart Switch macht den Datentransfer auf ein Galaxy S6 leicht
Smart Switch macht den Datentransfer auf ein Galaxy S6 leicht(© 2015 Samsung, CURVED Montage)

Datentransfer leicht gemacht: Im Zuge der Markteinführung des Samsung Galaxy S6 und Galaxy S6 edge schicken die Südkoreaner das altgediente Synchronisations-Tool Kies in Rente und stellen ab sofort Samsung Smart Switch bereit.

Wer mit dem Gedanken spielt, sich aktuell ein neues Galaxy S6 oder Galaxy S6 edge zuzulegen, der möchte anschließend höchstwahrscheinlich die Daten seines alten Smartphones schnell und unkompliziert auf das frisch erworbene Gerät übertragen. Bislang ging das mithilfe von Samsung Kies. Doch die beiden neuen Top-Modelle der Südkoreaner sind mit der Software nicht mehr kompatibel. Stattdessen gibt es mit Samsung Smart Switch ab sofort ein neues Tool für den unkomplizierten Datentransfer.

Samsung Smart Switch: Mobil oder auf dem PC

Dabei haben Galaxy S6-Besitzer die Wahl zwischen zwei Varianten: Smart Switch für den PC oder alternativ die mobile Version. Mithilfe der Smart Switch-App soll der Datentransfer zwischen zwei Galaxy-Geräten lediglich ein paar Klicks erfordern. Die PC-Variante ist sowohl für Windows als auch für den Mac erhältlich. Wie gewohnt erfolgt hierbei der Transfer über eine USB-Verbindung. Dank einer neuen Back-up-Funktionen lassen sich sämtliche Daten mit nur einem Klick auf das Smartphone übertragen.

Im Prinzip handelt es sich bei Samsung Smart Switch um eine aufgehübschte Kies-Version mit kleinen praktischen Erneuerungen. Was die Software genau zu bieten hat und wie sie funktioniert erläutert Samsung auf der Smart Switch-Produktseite. Die passende Mobile-App gibt es ab sofort im Google Play Store.


Weitere Artikel zum Thema
Sony: Diese Smart­phone-Games sind in Entwick­lung
Die meisten von Sony angekündigten Games dürften in Europa eher unbekannt sein
Sony soll aktuell mehrere Mobile-Games entwickeln. Nun hat das Unternehmen bekannt gegeben, welche Titel und Franchises geplant seien.
Poké­mon GO: Update lässt Euch mehrere Poké­mon gleich­zei­tig verschi­cken
Jan Johannsen
Pokémon GO: Schluss mit dem aufwendigen Einzelversand für Bonbons.
Am Nikolaustag hatte Niantic noch ein kleines Geschenk für alle Spieler von Pokémon GO: Ein Update für das Spiel, aber ein kleines.
Apple will in Zukunft KI-Forschung offen­le­gen
Christoph Groth
Auch Apple will nun Ergebnisse aus der KI-Forschung zugänglich machen
Apple will in Zukunft seine Forschungsergebnisse im Feld der Künstlichen Intelligenz mit der Öffentlichkeit teilen – um wettbewerbsfähig zu bleiben.