Tschüß Kies: Galaxy S6 setzt auf Samsung Smart Switch

Peinlich !92
Smart Switch macht den Datentransfer auf ein Galaxy S6 leicht
Smart Switch macht den Datentransfer auf ein Galaxy S6 leicht(© 2015 Samsung, CURVED Montage)

Datentransfer leicht gemacht: Im Zuge der Markteinführung des Samsung Galaxy S6 und Galaxy S6 edge schicken die Südkoreaner das altgediente Synchronisations-Tool Kies in Rente und stellen ab sofort Samsung Smart Switch bereit.

Wer mit dem Gedanken spielt, sich aktuell ein neues Galaxy S6 oder Galaxy S6 edge zuzulegen, der möchte anschließend höchstwahrscheinlich die Daten seines alten Smartphones schnell und unkompliziert auf das frisch erworbene Gerät übertragen. Bislang ging das mithilfe von Samsung Kies. Doch die beiden neuen Top-Modelle der Südkoreaner sind mit der Software nicht mehr kompatibel. Stattdessen gibt es mit Samsung Smart Switch ab sofort ein neues Tool für den unkomplizierten Datentransfer.

Samsung Smart Switch: Mobil oder auf dem PC

Dabei haben Galaxy S6-Besitzer die Wahl zwischen zwei Varianten: Smart Switch für den PC oder alternativ die mobile Version. Mithilfe der Smart Switch-App soll der Datentransfer zwischen zwei Galaxy-Geräten lediglich ein paar Klicks erfordern. Die PC-Variante ist sowohl für Windows als auch für den Mac erhältlich. Wie gewohnt erfolgt hierbei der Transfer über eine USB-Verbindung. Dank einer neuen Back-up-Funktionen lassen sich sämtliche Daten mit nur einem Klick auf das Smartphone übertragen.

Im Prinzip handelt es sich bei Samsung Smart Switch um eine aufgehübschte Kies-Version mit kleinen praktischen Erneuerungen. Was die Software genau zu bieten hat und wie sie funktioniert erläutert Samsung auf der Smart Switch-Produktseite. Die passende Mobile-App gibt es ab sofort im Google Play Store.

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S6 Edge Plus: Samsung stellt monat­li­che Sicher­heits­up­da­tes ein
Lars Wertgen1
Das Samsung Galaxy S6 Edge Plus ist im September 2015 erschienen
Das Samsung Galaxy S6 Edge Plus und Galaxy Note 5 erhalten in Zukunft keine regelmäßigen Sicherheitspatches mehr. Ausnahmen sind dennoch möglich.
Galaxy S6 und S6 Edge: Samsung stellt Unter­stüt­zung ein
Lars Wertgen4
UPDATESamsung lässt seine einstigen Flaggschiffe fallen
Samsung versorgt Galaxy S6 und S6 Edge nicht weiter mit Sicherheitsupdates. Das Galaxy S6 Edge Plus und S6 Active sind zunächst nicht betroffen.
Galaxy S9 und Galaxy Tab S4 erhal­ten Sicher­heits­up­date für Dezem­ber 2018
Guido Karsten
Das Galaxy S9 gehört zu den ersten Geräten, die das Sicherheitsupdate für Dezember 2018 erhalten
Samsung verteilt das Sicherheitsupdate für Dezember 2018 an die ersten Geräte. Mit dem Galaxy Tab S4 ist auch das aktuelle Premium-Tablet dabei.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.