TV Pro 2: Fernseh-Programm-App jetzt auch auf dem iPad

Für iPad-Nutzer bringt TV Pro 2 typische Magazin-Optik mit
Für iPad-Nutzer bringt TV Pro 2 typische Magazin-Optik mit(© 2014 TV Pro, CURVED Montage)

Das volle Fernseh-Programm auf dem iPad: Live TV hat seine App TV Pro 2 in der neuen Version 2.1.1 mit einem exklusiven Feature aufs iPad gebracht. Auf Apples Tablet präsentiert die App ein personalisiertes TV-Programm im Stil einer klassischen Fernsehzeitschrift und schickt sich damit an, eben diese vollwertig zu ersetzen.

Dank einer Feed-Funktion könnt Ihr TV Pro 2 so konfigurieren, dass nur das Programm der für Euch relevanten Sender angezeigt wird. Diese Individualisierungs-Funktion zeichnet die Anwendung aus: Sie will Eure personalisierte Fernseh-Zeitschrift sein, so dass es in der Pressemitteilung des Entwicklers heißt: "Kein TV Pro-Magazin gleicht dem anderen". Das TV-Programm kann mit der kostenlosen App für die kommenden sieben Tage generiert werden.

Exklusiv fürs iPad: App im Magazin-Stil

Per In-App-Kauf lässt sich die Programm-Anzeige auf bis zu zwei Wochen ausweiten. Außerdem können mit der Gold-Version zusätzliche Infos wie aktuelle TV-Quoten angezeigt werden. Das besondere Feature der iPad-Version ist die Möglichkeit, sich die erweiterten Inhalte im Magazin-Stil anzeigen zu lassen. So wird das iPad für 0,99 Euro im Monat oder 7,99 Euro im Jahr tatsächlich zur digitalen Programmzeitschrift, in der "geblättert" werden kann.

TV Pro 2

Für iPhone, dem iPad und dem iPod touch gibt es TV Pro 2 im App Store – vorausgesetzt Ihr habt mindestens iOS 7 auf Eurem Gerät installiert, denn mit Version 2 wurde die App für Apples aktuelles Betriebssystem optimiert. Für ältere iOS-Versionen bleibt Euch der ebenfalls kostenlos erhältliche Vorgänger TV Pro. Den gibt es auch für Android-Geräte im Play Store von Google und für Kindle-Fire-Nutzer bei Amazon zum Download.


Weitere Artikel zum Thema
Sony: Diese Smart­phone-Games sind in Entwick­lung
Die meisten von Sony angekündigten Games dürften in Europa eher unbekannt sein
Sony soll aktuell mehrere Mobile-Games entwickeln. Nun hat das Unternehmen bekannt gegeben, welche Titel und Franchises geplant seien.
Poké­mon GO: Update lässt Euch mehrere Poké­mon gleich­zei­tig verschi­cken
Jan Johannsen
Pokémon GO: Schluss mit dem aufwendigen Einzelversand für Bonbons.
Am Nikolaustag hatte Niantic noch ein kleines Geschenk für alle Spieler von Pokémon GO: Ein Update für das Spiel, aber ein kleines.
Apple will in Zukunft KI-Forschung offen­le­gen
Christoph Groth
Mit leistungsfähiger Hardware wie dem iPhone 7 Plus allein ist Apples Zukunft nicht sicher
Apple will in Zukunft seine Forschungsergebnisse im Feld der Künstlichen Intelligenz mit der Öffentlichkeit teilen – um wettbewerbsfähig zu bleiben.