Twitter informiert Euch bald via Pop-Up-Notifications

Mit den Pop-Up-Notifications hält Euch Twitter auf dem Laufenden
Mit den Pop-Up-Notifications hält Euch Twitter auf dem Laufenden(© 2014 Twitter, CURVED Montage)

Twitter arbeitet weiter an der Erneuerung der User-Experience. Erst jüngst hat der Kurznachrichten optisch ansprechender Profile eingeführt, in den kommenden Wochen werden auch noch Pop-Up-Notifications kommen. Sie halten Euch in Echtzeit über Retweets, Favorites und Follower auf dem Laufenden.

Die Web-Benachrichtigungen lassen sich in den Nutzereinstellungen konfigurieren und erscheinen bei einem entsprechenden Ereignis direkt am unteren rechten Rand des Browserfensters. Anders als die Nachrichten-Pop-Ups von Facebook und Google Hangouts, bleiben die Fenster jedoch nicht ewig offen: Schickt Ihr einen Antwort-Tweet oder folgt Eurem neuen Follower ebenfalls, verschwindet das Pop-Up wieder. Auch auf den Apps soll die neue Funktion eingeführt werden. Insgesamt soll dadurch die Interaktion zwischen Twitter-Benutzern verbessert und übersichtlicher gemacht werden.

Teil einer Rundumerneuerung

Mit den neuen Nutzerprofilen und den Pop-Up-Benachrichtigungen nähert sich Twitter immer mehr dem Look der Konkurrenz an. War der Kurznachrichtendienst als Microblogging-Plattform ans Netz gegangen, sieht sich die Firma längst in Konkurrenz zu den großen sozialen Netzwerken. Bei stagnierenden Nutzerzahlen und einer hohen Quote toter Accounts will Twitter jetzt attraktiver werden – durch Annäherung an den Mainstream. Das neue Feature soll in den kommenden Wochen weltweit implementiert werden.

Weitere Artikel zum Thema
Apple Music, Spotify und Co. erhal­ten mehr Einfluss auf die Charts
Michael Keller
Apple Music soll bei der Chart-Platzierung ein stärkeres Gewicht zukommen
Apple Music hat im Musikgeschäft mehr Macht: Kostenpflichtige Streaming-Dienste haben künftig mehr Einfluss auf die US-Charts als Gratis-Angebote.
Instant Apps sind nun Teil des Google Play Store
Michael Keller
Der Google Play Store ist die Basis für Android-Apps
Apps streamen, statt sie zu installieren: Der Google Play Store bietet nun die sogenannten Instant Apps an, die Google erstmals 2016 vorgestellt hat.
Nintendo Switch unter­stützt kabel­lose Kopf­hö­rer – wenn sie ein Kabel haben
Christoph Lübben
Nintendo Switch ist mit kabellosen Kopfhörern kompatibel – irgendwie
Seit dem Update auf Version 4.0 kann die Nintendo Switch wohl mit kabellosen Kopfhörern genutzt werden. Angeblich geht das aber nicht ganz ohne Kabel.