Twitter uneinig beim automatischen Abspielen von Videos

Starten Videos auf Twitter auch bald automatisch?
Starten Videos auf Twitter auch bald automatisch?(© 2014 Twitter, CURVED Montage)

Facebook und Instagram machen es längst, Twitter ist sich noch nicht sicher, ob das Feature eine gute Idee ist: Sollten Videos automatisch starten, wenn Nutzer sie in ihrer Timeline wiedergeben? Es gibt Gründe dafür und es gibt Gründe, die dagegen sprechen.

Scrollt Ihr bei Facebook über Eure Timeline, starten Beiträge mit Videos mittlerweile automatisch. Das soziale Netzwerk hatte diese Funktion im vergangenen Jahr eingeführt und soll damit laut The Verge seine Werbeeinnahmen deutlich gesteigert haben, auch wenn sich natürlich nach dem Update zunächst einige Facebook-Mitglieder daran gestört haben. Wie eine anonyme Insider-Quelle AdWeek verraten haben soll, gebe es nun bei Twitter ein internes Tauziehen um die Entscheidung, ob man es Facebook nachmachen sollte.

Werbeeinnahmen oder höhere Nutzerzahlen

Es klingt wie die Frage danach, ob Twitter lieber schnelles Geld verdienen oder sich langfristig vergrößern möchte. Dass die automatisch anlaufenden Videos Geld bringen würden, ist sicher. Auf der anderen Seite wurde der Mikroblogging-Dienst aber auch gerade erst von Instagram in den Mitgliederzahlen überholt, weswegen genau abgewogen werden muss, inwiefern die Autoplay-Funktion für Videos vielleicht zusätzlich den Nutzerzahlen schaden könnte. Twitter investiert bereits seit einiger Zeit stark in Videoinhalte und schloss beispielsweise Deals mit dem großen US-Sportkanal ESPN, damit dieser Twitter mit Videobeiträgen bereichert. Die automatische Wiedergabe dieser Clips inklusive Werbung könnte viel Geld in die Kassen spülen aber auch viele Nutzer stören.

Weitere Artikel zum Thema
Twit­ter bringt neue Emojis auf ältere Android-Smart­pho­nes
Lars Wertgen
Twitter zeigt nun auch auf älteren Android-Smartphones Emojis korrekt an
Der Mikrobloggingdienst Twitter setzt zukünftig auf eigene Emojis – das dürfte insbesondere Nutzer mit älteren Android-Smartphones freuen.
NetzDG: Face­book, Twit­ter und Insta­gram müssen schnel­ler löschen
Jan Johannsen
iPhone 6, Facebook, Twitter, Snapchat
Seit dem 1. Januar 2018 müssen Facebook, Twitter, Instagram und Co. strafbare Inhalte schneller löschen. Kritiker sorgen sich um die Meinungsfreiheit.
Twit­ter verdop­pelt Zeichen­limit für Tweets
Francis Lido
Twitter-Nutzern stehen in Zukunft mehr Zeichen zur Verfügung
Es ist offiziell: Twitter erhöht das Zeichenlimit. In Zukunft dürfen Tweets bis zu 280 Zeichen lang sein.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.