Twitter: Update integriert Periscope-Button in die App

So sieht der Periscope-Button in der Twitter-App aus
So sieht der Periscope-Button in der Twitter-App aus(© 2016 Twitter/Twitter)

Live-Streams aus der Twitter-App heraus starten und ansehen: Der populäre Kurznachrichtendienst rollt derzeit ein Update für die Apps unter Android und iOS aus. Ab sofort könnt Ihr über einen speziellen Knopf innerhalb der Anwendung auf Periscope zugreifen.

"Ready to go live?", fragt Twitter in einem Tweet zur Einführung des neuen Features, was mit "bereit, live zu gehen?" übersetzt werden kann. In dem Tweet kündigt der Kurznachrichtendienst an, dass ab sofort sowohl in der App von Android als auch von iOS jeder Nutzer Live-Streams per Preiscope starten kann. Zu diesem Zweck steht ein spezieller Button zur Verfügung, der mit einem Kamera-Symbol versehen ist. In der Kamera steht zudem das Wort "live", um eine Verwechselung mit dem daneben liegenden Kamera-Icon auszuschließen.

Vorteil für Periscope

Bereits im Mai habe Twitter das Periscope-Feature für seine Smartphone-Apps getestet, berichtet Android Police. Nun würde die Funktion an alle Nutzer ausgerollt. Wenn Ihr künftig einen Tweet erstellt, könnt Ihr über den oben beschriebenen Button einen Live-Stream starten.

Periscope gehört zu Twitter – demzufolge sei es etwas unfair, dass sich die App nicht gegen Mitbewerber auf dem Live-Streaming-Markt durchsetzen müsse. Der Konkurrent Meerkat beispielsweise habe sich aus dem Live-Streaming-Bereich bereits wieder zurückgezogen, um nun eine Art soziales Netzwerk mit Videos anzubieten.


Weitere Artikel zum Thema
Alte Status­mel­dung von WhatsApp soll als Tagline zurück­keh­ren
Die neuen WhatsApp-Statusmeldungen gefallen offenbar nicht allen Nutzern
Hört WhatsApp auf seine Nutzer? In der aktuellen Beta des Messengers für iOS und Windows 10 Mobile finden sich Hinweise auf eine sogenannte "Tagline".
Diese Tools zeigen Euch, wie genau Face­book Nutzer­pro­file erstellt
Stefanie Enge
Data Selfie erstellt Persönlichkeitsprofile anhand der Facebook-Nutzung
Zwei Browser-Erweiterungen belegen eindrucksvoll, was Facebook über Euch trackt – selbst wenn Ihr das Social Network nur passiv nutzt.
Neue Bilder vom Galaxy Tab S3 bestä­ti­gen S Pen und Laut­spre­cher von AKG
Guido Karsten
Auf der Rückseite des Galaxy Tab S3 ist das Logo von AKG zu sehen
Samsungs nächstes High-End-Tablet wurde kurz vor Beginn des MWC 2017 erneut Ziel eines Leaks. Die Bilder verraten uns mehr über die verbauten Speaker.