Twitter will wissen, welche Apps Ihr installiert habt

Weg damit !6
Twitter will wissen, welche Apps Ihr auf Eurem mobilen Gerät installiert habt
Twitter will wissen, welche Apps Ihr auf Eurem mobilen Gerät installiert habt(© 2014 CC: Flickr/ashraful kadir, CURVED Montage)

Wird Twitter auf mobilen Geräten zur Datenkrake? Das Unternehmen hat angekündigt, bald ein Update zu veröffentlichen, um persönliche Daten zu installierten Apps zu sammeln – und diese für personalisierte Werbe-Einblendungen nutzen.

Das Update funktioniert nach dem sogenannten "opt-out"-Prinzip, berichtet Recode. Das bedeutet, dass die Daten automatisch gesammelt werden, es sei denn, Ihr stimmt den neuen Richtlinien zur Nutzung der Daten nicht zu. Laut der Erklärung von Twitter zu dem Update werden keine Daten über das Nutzerverhalten innerhalb der Apps gesammelt, sondern lediglich eine Liste erstellt, welche Anwendungen sich auf dem mobilen Gerät befinden.

Vorteile für die Nutzer?

Twitter selbst gibt sich Mühe, die Vorteile für die Nutzer der App hervorzuheben: So würden zum Beispiel durch die neue Funktion bessere Vorschläge möglich, wem Ihr innerhalb des sozialen Netzwerkes folgen könnt. Als Basis dienen die Informationen über die Apps, sodass ähnliche Interessen ermittelt werden könnten; außerdem könnten so Tweets, Accounts und "andere Inhalte" zur Timeline ergänzt werden, die für den Nutzer interessant sein könnten; und schließlich ließe sich so "relevante Werbung" anzeigen.

Sowohl auf iOS- als auch auf Android-Geräten ist die Erhebung solcher Daten bereits möglich. Entwickler können entsprechende Algorithmen in ihre Apps einbinden. Facebook beispielsweise nutzt eine solche Technik schon seit geraumer Zeit. Das Update von Twitter soll innerhalb der nächsten Tage erscheinen.


Weitere Artikel zum Thema
Dead­pool 2: Die Fort­set­zung hat nun ein Release-Datum
"Deadpool 2" kommt im Sommer 2018 ins Kino
Filmgigant 20th Century Fox hat angekündigt, wann "Deadpool 2" in die Kinos kommt. Fans müssen sich noch etwas gedulden.
Xiaomi hat keine Zeit für Smart­phone-Relea­ses in Deutsch­land
Michael Keller1
Das Xiaomi Mi6 ist das neue Vorzeigemodell des Unternehmens
Xiaomi hat gerade erst das Xiaomi Mi6 vorgestellt – doch wie so viele Geräte des Unternehmens wird auch dieses vorerst nicht in Europa erscheinen.
Google Maps über­setzt Euch nun Bewer­tun­gen von Restau­rants und Co.
Google Maps kann lokale Rezensionen automatisch übersetzen
Google Maps hat ein neues, praktisches Feature bekommen: Lokale Bewertungen werden nun automatisch übersetzt.