Ubisoft bestätigt neues "Assassins's Creed", "Far Cry 5" und weitere Spiele

Gerüchte gehen von Ägypten als Setting und "Origins" als Namenszusatz aus. Bestätigt hat Ubisoft bislang nur: "Assassin's Creed" kommt zurück.
Gerüchte gehen von Ägypten als Setting und "Origins" als Namenszusatz aus. Bestätigt hat Ubisoft bislang nur: "Assassin's Creed" kommt zurück. (© 2017 Darkhorizons)

Ubisoft hat die Marschrichtung für die kommenden Geschäftsjahre vorgegeben: weg von kurzlebigen Releases hin zu Spielen als Live-Services. Das neue "Assassin's Creed" soll bereits Teil dieser neuen Strategie sein.

Bereits Anfang Mai hatten Gerüchte die Runde gemacht, dass Ubisoft etablierte Spiele-Reihen fortsetzen werde. Unter anderem waren "Far Cry 5" und ein neues "Assassin's Creed" im Gespräch. Im Jahresabschlussbericht bestätigte Ubisoft diese Gerüchte nun gegenüber Investoren.

Vier Spiele bis März 2018

Ubisoft-Chef Yves Guillemot kündigte für das jüngst gestartete Geschäftsjahr (2017/ 18) vier große Titel an, die noch vor dem 31. März 2018 erscheinen sollen. Konkrete Informationen wird es zwar erst zur E3 im Juni geben, aber immerhin sind die vier Titel nun offiziell bekannt. Neben dem vorab vermuteten "Assassin's Creed" befinden sich der First-Person-Shooter "Far Cry 5" und das Online-Rennspiel "The Crew 2" in Entwicklung. Darüber hinaus wartet auch das Rollenspiel "South Park: Die rektakuläre Zerreißprobe" nach zwei Verschiebungen auf ein neues Veröffentlichungsdatum; fest steht bislang lediglich, dass es neben den drei anderen das Quartett vervollständigt.

"Assassin's Creed" als Live-Service

Zudem äußerte Guillemot in dem Bericht, dass die längere Laufzeit einzelner Titel die Notwendigkeit ständiger Neuerscheinungen reduziere. Stattdessen könne und wolle man sich als Entwickler zukünftig darauf konzentrieren, bestehende Titel länger zu unterstützen.

Auch das nächste "Assassin's Creed" soll durch sogenannte "Live Operations" für eine langfristige Motivation sorgen und die Spieler stärker an den Titel binden. Wie sich Ubisoft diese Spielerbindung ungefähr vorstellt, lässt sich anhand von Online-Spielen wie "For Honor" oder "Rainbow Six: Siege" bereits erahnen. Die Tech-Webseite WFFCTech vermutet unter Berufung auf einen Post bei 4Chan, dass Ubisoft das Action-Adventure sogar schon am 19. Mai offiziell ankündigen könnte.

Ubisoft arbeitet an neuer Marke

Abgesehen von dem Logo zu "Far Cry 5" hat Ubisoft keine weiteren Details veröffentlicht. Allerdings lässt sich daraus immerhin ableiten, dass es sich um einen vollwertigen neuen Teil handeln wird und nicht um einen Ableger wie "Far Cry 3: Blood Dragon" oder "Far Cry Primal". Aktuelle Spekulationen gehen davon aus, dass Far Cry 5 im Wilden Westen stattfinden könnte.

Einen Ausblick auf das Fiskaljahr 2018/ 19 hat Guillemot ebenfalls geworfen. Neben vier Ablegern bekannter AAA-Spiele plant der französische Publisher für das kommende Jahr offenbar wieder eine neue Marke ins Leben zu rufen. Diese soll ähnlich "For Honor", "The Division" oder "Ghost Recon: Wildlands" ein Online-Mehrspielertitel werden. Gut möglich, dass Ubisoft die bislang noch unbekannte Marke auf der E3 ankündigt. Die Pressekonferenz von Ubisoft findet am 12. Juni um 22 Uhr deutscher Zeit statt.


Weitere Artikel zum Thema
HTC kündigt Android Oreo für HTC U11, U Ultra und HTC 10 an
Christoph Lübben
Das HTC U11 erhält ebenfalls das Update auf Android Oreo
HTC bestätigt Android Oreo für drei aktuelle Smartphones. Updates für andere Geräte des Herstellers sollen folgen.
Galaxy Note 8: Wie viel es kostet und wann der Verkauf star­tet
Jan Johannsen
In Deutschland erscheint das Galaxy Note 8 nur in zwei Farben.
Schon vor der Vorstellung des Galaxy Note 8 auf dem Unpacked-Event deutete sich ein hoher Preis an und wurde jetzt bestätigt.
Apple Car: So wurde aus Project Titan das CarOS
Guido Karsten
iMove
Ein Bericht der New York Times gibt Einblicke in Apples Automobil-Projekt. Meinungsverschiedenheiten sollen zur Planänderung beigetragen haben.